Off TopicUkraine Krieg

Alles was nicht unbedingt mit Billard zu tun hat

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Kopfstoßprofi
Kopfstoßprofi
Beiträge: 1522
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 978
Name: Lupo
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja so a dings halt. Kamui M ohne Fensterscheibe dazwischen
Breaker: Players HXT P 1
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm. Oder ohne 2 hintere Trümmer
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Ukraine Krieg

Beitragvon brennpunkt-lupo » 07.03.22 13:05

Es ist scheinbar noch niemandem aufgefallen, aber unweit Deutschlands wird gerade das Rad der Zeit um ein ganz schlnes Stück zurück gedreht. Ein VSS (verrücktes Stück Sch...) namens Vladimir P. aus Russland ist der Meinung, dass der souveräne Staat Ukraine wieder heim ins Reich kommen soll, also in seine Sowjetunion. Mit völlig irrsinnigen Aussagen wie "die Ukraine muss entnazifiziert werden" etc. stellt er sich weit außerhalb dessen, was in meinen Augen akzeptabel ist. Wenn die Ukraine unter Nazis leidet, muss sie sich selber drum kümmern, da braucht's keinen Einmarsch des irren Tischfetischisten.

Meiner Meinung nach hilft jetzt nur, den Krieg durch Verhandlungen zu beenden und danach alle Geschäfte mit der Russischen Wirtschaft und dem Großkapital von europäischer Seite komplett zu beenden. Dann wird das russische Volk hoffentlich Putins Höhenflug beenden. Das wird nicht mit einem NATO-Einmarsch in Russland funktionieren, das muss aus dem Land selbst kommen. Solche Terrorherrschaften können nicht von aussen beendet werden meiner Meinung nach.


Wir können nur noch wachsen durch's kleiner werden und können reicher werden nur durch teilen (Werner Schmidbauer und Pippo Pollina)

Benutzeravatar
Rückkehrer
Kugelpolierer
Kugelpolierer
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.22 15:27
Reputation: 0
Name: Robert

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Rückkehrer » 07.03.22 16:24

Die Russische Bevölkerung merkt es ja jetzt schon. Der Rubel befindet sich ja aktuell im freien Fall. Noch sind die Leute einigermaßen still, aber das wird sich hoffentlich bald ändern. Jedoch werden die Oligarchen, denke ich mir, bald aufbegehren. Denn wenn man an das Heiligste von denen geht, nämlich ans Geld, dann werden die alles dran setzen, ihren Reichtum zu behalten.
Die Sanktionen greifen ja schon. Verhandlungstechnisch gesehen gibt es nur eine Möglichkeit, den Krieg sofort zu beenden. Wenn man Putin alles gibt. Vorher gibt der nicht auf. Außerdem würde er ja sein Gesicht verlieren. Problem ist halt auch, dass er einen unglaublich starken Freund hat. Wobei China sich ja "noch" dezent zurückhält.

Die NATO wird dort garantiert nicht eingeifen. Und wenn alle Ukrainer sterben sollten, wird die NATO kondolieren. Aber die werden einen Teufel tun und sich einmischen.

Wovor ich persönlich allerdings sehr viel Angst habe, ist, was Putin macht wenn er den (fast) kompletten Rückhalt verlieren sollte. Wenn er persönlich GAR nichts mehr zu verlieren hat. DAS macht mir Angst...



Benutzeravatar
Shotmaker
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 5604
Registriert: 02.03.09 00:00
Reputation: 333
Spielqueue: RAMBO
Wohnort: Darmstadt

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Shotmaker » 07.03.22 17:18

Verhandlungen? Putin verhandelt nicht mehr, er handelt nur noch. Putin ist ein grössenwahnsinniger Narzist.

Aber ist er der alleinige Schuldig oder haben da noch andere, durch nichts tun die Finger mit drin?

Wer sind die Nutznießer diese Konflikts?

Warum hat man es soweit kommen lassen, hat man Putin unterschätzt oder denk man, man könnte ihn kontrollieren?

Ich hätte noch da Fragen, um eine Meinung zu haben.

Er bereitet vor, das Vermögen der Olegarschen in Russland beschlagnahmen, so wurde es gemeldet, dem sind die von ihm reichgemachten Typen egal.

Und das beschäftigt mich auch sehr, was ist, wenn er den "nach mir die Sinnflut" Gedanken hat. Er umgibt sich mit immer weniger Leute, nur noch Hänsel die ihm hörig sind. Er kann nicht alleine auf die Knöpfe drücken, er braucht zwei Generäle dazu und die hängen auch an ihrem Leben und haben Familien, so hofft man.

Added in 41 minutes 14 seconds:
Das ist die Börsenentwicklung von Rheinmetall. Die sind im Februar voll in die Höhe geschossen.

https://www.finanzen.net/chart/rheinmetall

Diese Entwicklung machen auch andere Rüstungsunternehmen gerade.

"Angst ist historisch gesehen, die stärkste Emotion."

Und die Marktentwicklung beim Frakinggas habich noch nicht mal nachgeschaut.

Added in 16 minutes 1 second:
Das sind die größten Aktionäre bei Rheinmetall

Name Aktien %
Capital Research & Management Co. (Global Investors) 1 304 468 2,99%
M&G Investment Management Ltd. 1 300 101 2,98%
Norges Bank Investment Management 1 252 762 2,88%
The Vanguard Group, Inc. 1 230 947 2,83

Added in 25 minutes 57 seconds:
Und wer Bock hat kann Jamal schauen, wer der größte Aktionär dieser Banken ist.

Black Rock

Added in 23 minutes 27 seconds:
https://www.manager-magazin.de/politik/ ... 4d1a5fab9a

Added in 11 minutes 5 seconds:
Und die Frakinggasaktien explodieren gerade in den USA, wer will kann auch da mal schauen, wer die größten Aktionäre sind.


In billiardly
Shotmaker

nobody cares about your excuses.
nobody pities you for procrastinating.
nobody is going to coddle you, because you are lazy.
it's your ass, you move it.

Benutzeravatar
Rückkehrer
Kugelpolierer
Kugelpolierer
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.22 15:27
Reputation: 0
Name: Robert

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Rückkehrer » 07.03.22 23:39

Leider arbeite ich im Vertriebsaußendienst DACH und habe eh schon mit der bis vor 3 Wochen aktuellen Lage zu kämpfen gehabt. Nun wird es nicht besser. Wenigstens habe ich nun einen Namen, den ich vorschieben kann. Aber mal ganz ehrlich. Ich denke wir bewegen uns mit großen Schritten in Richtung der Situation von 2008. Damals waren es die Lehmanns, heute Putin und der Krieg mit der Ukraine. Aber heute hängt noch soooo viel mehr dran. Ich habe ein ganz schlechtes Gefühl.



Benutzeravatar
Shotmaker
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 5604
Registriert: 02.03.09 00:00
Reputation: 333
Spielqueue: RAMBO
Wohnort: Darmstadt

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Shotmaker » 08.03.22 01:44

"Es ist Krieg, weil die Elite Geld verdienen will!“
Pep Gardiola


In billiardly
Shotmaker

nobody cares about your excuses.
nobody pities you for procrastinating.
nobody is going to coddle you, because you are lazy.
it's your ass, you move it.

Benutzeravatar
willy
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 527
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 113
Spielqueue: Go Custom UT mit Ignite 30"
Leder: Zan Plus 2 M
Jumper: Pechauer
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon willy » 08.03.22 07:28

„In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“
Egon Bahr

Es war nicht gerade weitsichtig von den USA in den vergangenen Jahren seit der Perestroika die Abrüstungsverträge einseitig zu kündigen und Russland klein zu reden.

Diese offensichtlichen Lügen die Putin und sein Machtapparat verbreiten werden auf Dauer nicht Bestand haben können,
aber man hat am Irakkrieg gesehen wie schnell so etwas vergessen wird. Man kann bestimmten Regierungen einfach kein Wort glauben, da stehen die USA und China in nichts nach und ich bin gespannt wann China sich Taiwan einverleiben wird.

Diese Rücksichtslosigkeit mit der das Leid der Bevölkerung einfach ignoriert und ich Kauf genommen wird macht einen wirklich fassungslos.



Benutzeravatar
Shotmaker
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 5604
Registriert: 02.03.09 00:00
Reputation: 333
Spielqueue: RAMBO
Wohnort: Darmstadt

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Shotmaker » 08.03.22 08:58

Putin wird permanent von Psychologen und Prophilern der CIA analysiert. Biden wusste ganz genau auf welchen Knopf er bei Putin drücken muss, damit das passiert. Pep Gardiola sagte: "Alle Politiker sind Versager", ich bin nicht der Meinung, dass sie versagt haben, im Sinne von gewissen - bzw. gewissenlosen Geschäftemachern.

Die deutsche Politik ist vollkommen überfordert und da helfen auch nicht diese beruhigende Propaganda. Es wird auf Dauer einen schlimmere Wirtschaftskrise als 2008. Damals wurde die Menschen auf diesem Planet richtig abgezockt, aber im Vergleich zu diesmal, war das nur piepifax.


In billiardly
Shotmaker

nobody cares about your excuses.
nobody pities you for procrastinating.
nobody is going to coddle you, because you are lazy.
it's your ass, you move it.

Benutzeravatar
willy
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 527
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 113
Spielqueue: Go Custom UT mit Ignite 30"
Leder: Zan Plus 2 M
Jumper: Pechauer
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon willy » 08.03.22 09:27

Da die Zentralbanken dieser Welt ihre Möglichkeiten bereits mit Cornona ausgeschöpft haben und derzeit kein Spielraum mehr besteht könnte es schwierig werden.



Benutzeravatar
Shotmaker
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 5604
Registriert: 02.03.09 00:00
Reputation: 333
Spielqueue: RAMBO
Wohnort: Darmstadt

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Shotmaker » 08.03.22 11:16

Es wird auch mit erheblichen Lohnkürzungen gerechnet und das spielt wieder diesen Investor-Banken in die Karten, die in Deutschland bzw. in der EU investiert haben.

Es werden alle Vorhaben zur Verbesserung der Lebensqualität in Deutschland über den Haufen geworfen.


In billiardly
Shotmaker

nobody cares about your excuses.
nobody pities you for procrastinating.
nobody is going to coddle you, because you are lazy.
it's your ass, you move it.

Benutzeravatar
willy
Queueversteher
Queueversteher
Beiträge: 527
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 113
Spielqueue: Go Custom UT mit Ignite 30"
Leder: Zan Plus 2 M
Jumper: Pechauer
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon willy » 08.03.22 12:34

das glaube ich überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, die Gewerkschaften werden der Inflation entsprechend Lohnsteigerungen fordern und in einem gewissen Rahmen auch durchsetzen. Die EZB ist in schwierigen Gewässer weil sie eigentlich weiterhin verstärkt Geld drucken muss aber nicht kann wegen der steigenden Inflation. Für die extrem steigenden Energiekosten kann weder die deutsche Regierung etwas noch die EZB aber die Inflation ist Folge der Politik.



Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Kopfstoßprofi
Kopfstoßprofi
Beiträge: 1522
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 978
Name: Lupo
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja so a dings halt. Kamui M ohne Fensterscheibe dazwischen
Breaker: Players HXT P 1
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm. Oder ohne 2 hintere Trümmer
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon brennpunkt-lupo » 09.03.22 10:28

Ich denke, wir sollten uns von der Vorstellung verabschieden, dass unsere Lebensqualität bzw. die Steigerung dieser, für alle Zukunft im Vordergrund stehen muss.

Meine Generation, also die, die so zwischen 1960 und 1970 geboren sind, waren die ersten, für die es immer nur bergauf gegangen ist. Früher war das für mich selbstverständlich und ich gebe zu, dass ich mir mit 20 nicht einen Funken dafür interssiert habe, zu wessen Lasten das ging. Aber mittlerweile wird immer klarer, dass sich die seit Jahrzehnten ausgebeuteten Menschen zu Recht auch nach einem anderen Lebensstandart sehnen und durch die heutigen Medien auch viel mehr mitbekommen, in welchem Paradies wir in Mitteleuropa hier leben. Hat jetzt im ersten Moment nichts mit dem Ukrainekrieg zu tun, passt aber recht gut zu meinem ersten Satz in diesem Post.

Ich glaube, es braucht weltweit (bzw. im reichen und demokratischen Teil der Welt) ein massives Umdenken in vielen Bereichen: Art des Konsums, Deckung des tatsächlichen Bedarfs der Menschen so lokal wie es irgendwie geht, Energieversorgung nicht so billig wie möglich sondern nachhaltig und ebenfalls sehr viel mehr dezentral als die letzten Jahrzehnte, staatlich gesteuerte (ja, jetzt dürfen die Turbokapitalisten und Neoliberalen aufheulen) Versorgung der Menschen mit bezahlbaren Wohnungen etc. (und damit meine ich nicht Sozialwohnungen auf Kosten aller sondern radikale Begrenzung von Immobilienkauf durch nicht ortsansässige Privatpersonen und Firmen) und ein Ende der unsäglichen Förderung von Agrarriesen zugunsten der letzten Kleinbauern die noch überlebt haben und und und

Erst wenn wir vielen Menschen ein lebenswertes Leben ermöglichen wird es solchen Despoten wie Putin, Orban und Konsorten nicht mehr möglich sein, mit billigen Lügen und Versprechungen ihre "U'ntertanen" zu verarschen.

"You can fool some people sometimes, but you can't fool all the people all the time. So now you see the light, you gotta stand up for your rights"

Das hat mal ein sehr sehr kluger Mann gesungen und Recht hat er gehabt.


Wir können nur noch wachsen durch's kleiner werden und können reicher werden nur durch teilen (Werner Schmidbauer und Pippo Pollina)

Benutzeravatar
Shotmaker
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 5604
Registriert: 02.03.09 00:00
Reputation: 333
Spielqueue: RAMBO
Wohnort: Darmstadt

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Shotmaker » 09.03.22 15:03

Für gewisse Menschen sind Despoten sicherer Profit, denn man kann diese instrumentalisieren. Da sitz ein Bänker in seinem Büro in einem New Yorker Hochhaus, der hebt den den Telefonhörer ab und ruft einen Lobbyisten oder ein Regierungsberater an und ihm sind in seinem schicken Büro die Auswirkungen für Menschen völlig egal, Hauptsache der Rubel rollt.

Wir können das nur ändern in dem wir unser Konsumverhalten ändern, aber das wird nicht geschehen.

1. Weil diese Bänker es nicht zulassen.
2. Weil es den Konsumenten egal ist.

Zu dem lassen wir jeden in unserem Land investieren, nur dem Investor ist unser Land und die Menschen die hier leben völlig egal, Hauptsache so viel Profit wie es nur irgendwie geht.

Putin und Europa sind Marionetten der Amerikanischen Finanzelite. Sie instrumentalisieren und manipulieren für den Profit.

Added in 3 minutes 43 seconds:
Das Ende von Nordstream 2 hat nicht Europa verkündet, sondern Biden und Scholz hat wie ein Trottel daneben gestanden. Wie kommt Biden dazu über Europa zu entscheiden?

Added in 3 minutes 42 seconds:
Die EU wird nur von unseren Politikern für die Amerikanische Politik verwaltete.

Selbst die EZB wird von Black Rock "verwaltet", die Olle die da "regiert" war Vicepräsidentin bei Black Rock.


In billiardly
Shotmaker

nobody cares about your excuses.
nobody pities you for procrastinating.
nobody is going to coddle you, because you are lazy.
it's your ass, you move it.

Benutzeravatar
Breakfoul
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2435
Registriert: 06.03.10 00:00
Reputation: 778
Wohnort: Hall of Shame

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Breakfoul » 09.03.22 18:57

Shotmaker hat geschrieben:Selbst die EZB wird von Black Rock "verwaltet", die Olle die da "regiert" war Vicepräsidentin bei Black Rock.

Das ist nicht korrekt. Christine Lagarde hatte Führungspositionen bei Baker & McKenzie inne, das sind aber Wirtschaftsjuristen und keine Vermögensverwalter. Danach ist sie in die Politik gegangen.



Benutzeravatar
Shotmaker
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 5604
Registriert: 02.03.09 00:00
Reputation: 333
Spielqueue: RAMBO
Wohnort: Darmstadt

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon Shotmaker » 09.03.22 19:06

Stimmt, jetzt hab etwas zuviel um mich getreten.


In billiardly
Shotmaker

nobody cares about your excuses.
nobody pities you for procrastinating.
nobody is going to coddle you, because you are lazy.
it's your ass, you move it.

dannyb
Queueträger
Queueträger
Beiträge: 23
Registriert: 16.07.21 21:23
Reputation: 14

Re: Ukraine Krieg

Beitragvon dannyb » 09.03.22 20:00

Shotmaker hat geschrieben:Für gewisse Menschen sind Despoten sicherer Profit, denn man kann diese instrumentalisieren. Da sitz ein Bänker in seinem Büro in einem New Yorker Hochhaus, der hebt den den Telefonhörer ab und ruft einen Lobbyisten oder ein Regierungsberater an und ihm sind in seinem schicken Büro die Auswirkungen für Menschen völlig egal, Hauptsache der Rubel rollt.

Wir können das nur ändern in dem wir unser Konsumverhalten ändern, aber das wird nicht geschehen.

1. Weil diese Bänker es nicht zulassen.
2. Weil es den Konsumenten egal ist.

Zu dem lassen wir jeden in unserem Land investieren, nur dem Investor ist unser Land und die Menschen die hier leben völlig egal, Hauptsache so viel Profit wie es nur irgendwie geht.

Putin und Europa sind Marionetten der Amerikanischen Finanzelite. Sie instrumentalisieren und manipulieren für den Profit.

Added in 3 minutes 43 seconds:
Das Ende von Nordstream 2 hat nicht Europa verkündet, sondern Biden und Scholz hat wie ein Trottel daneben gestanden. Wie kommt Biden dazu über Europa zu entscheiden?

Added in 3 minutes 42 seconds:
Die EU wird nur von unseren Politikern für die Amerikanische Politik verwaltete.

Selbst die EZB wird von Black Rock "verwaltet", die Olle die da "regiert" war Vicepräsidentin bei Black Rock.


Moin,
Bisschen viele Verschwörungen die du dir da zusammen strickst. Wir werden weder von den ELITEN gesteuert , noch hat Biden nordstream 2 beendet. Es sind auch nicht immer die Politiker und Bänker schuld. Welt ist komplex, lenken kann die niemand. Schön wäre es. Entspann dich lieber ein bisschen, die Welt wird auch diesmal nicht untergehen und deutschland verarmt auch nicht von jetzt auf gleich. Immer schön positiv bleiben.

Viele Grüße




Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sneaky_peter und 30 Gäste