Konzentration

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Antworten
Blackmamba
Kugelpolierer
Kugelpolierer
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.16 20:58
Reputation: 0
Facebook username: JohnDoe
Name: Pichlmeier Franz
Playing cue: Pechauer Jewel Crown PCR 19
Tip: Pechauer
Break Cue: Pechauer
Jump Cue: Pechauer

Konzentration

Beitrag von Blackmamba »

Hallo zusammen, eine Frage. Ich spiele jetzt doch schon einige Jahre und
trainiere auch viel, mir gelingen wirklich schwere auch technisch nicht
leichte Bälle. Nur immer wieder verschiesse ich aus dem Nichts leichte
Bälle. Hat hier jemand von Euch vielleicht einen Tip, wie ich das in den
Griff bekommen kann?
OscarTheFish(p@k)
Safekiller
Safekiller
Beiträge: 779
Registriert: 21.03.19 11:41
Reputation: 63
Name: P
Playing cue: Lucasi LHT76 mit Predator REVO 11,8 mm sowie Cuetec Cynergy 10,5 mm
Tip: Kamikaze Elite S
Break Cue: Predator BK Rush / Bilston Knickerbockerglory Cue / Dark Horse pink/schwarz Custom
Jump Cue: Lucasi Air Hog modifiz. / Meucci Pogo Jump / Dark Horse pink/schwarz Custom / Mammoth CF (coming up)
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Konzentration

Beitrag von OscarTheFish(p@k) »

Das Problem ist mir nicht unbekannt. Da gibt es mehrere mögliche Stellschrauben.

Grundsätzlich ist für spielerische Konstanz eine solide Preshot-Routine, die dann immer wieder identisch ausgeführt wird, sehr hilfreich: Kreiden / Überblick verschaffen, Einstellung (Körperposition) auf den Stoß, Einschwingen, kurze Pause, Ausführung. (grob gesagt)
Das sollte das Fokussieren auch bei vermeintlich leichten Stößen befördern.
Jeder Stoß sollte von der inneren Einstellung wie der wichtigste Stoß im ganzen Spiel betrachtet werden. Die Armmuskulatur sollte stets locker bleiben.

Das Vorliegen von z.B. ADHS kann die Konzentration am Tisch erheblich beeinträchtigen. (Stichwort Neurotransmitter)
Benutzeravatar
tintin
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3185
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 522

Re: Konzentration

Beitrag von tintin »

Da bei solchen Stößen das Versenken keine Herausforderung ist, solltest du bei offensichtlich leichten Aufgaben den Ehrgeiz entwickeln, die Weiße auf einen ganz exakten Punkt zu stellen. So überlistest du deinen Fokus, der nicht die Gelegenheit erhält abzuschweifen.
Blackmamba
Kugelpolierer
Kugelpolierer
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.16 20:58
Reputation: 0
Facebook username: JohnDoe
Name: Pichlmeier Franz
Playing cue: Pechauer Jewel Crown PCR 19
Tip: Pechauer
Break Cue: Pechauer
Jump Cue: Pechauer

Re: Konzentration

Beitrag von Blackmamba »

Ok danke für die Tips, ich werde es versuchen
Benutzeravatar
mikkes
Safekiller
Safekiller
Beiträge: 764
Registriert: 17.11.06 00:00
Reputation: 151
Name: Michael Mueller
Playing cue: Mezz EC-9 W5 mit Ignite Schaft
Tip: Kamui Braun Soft
Break Cue: J Flowers BRKR Red
Jump Cue: Jump-Teil meines alten Huebler J/B Cues mit Customoberteil von Michael Pauli

Re: Konzentration

Beitrag von mikkes »

Blackmamba hat geschrieben: 04.06.24 21:52 Hallo zusammen, eine Frage. Ich spiele jetzt doch schon einige Jahre und
trainiere auch viel, mir gelingen wirklich schwere auch technisch nicht
leichte Bälle. Nur immer wieder verschiesse ich aus dem Nichts leichte
Bälle. Hat hier jemand von Euch vielleicht einen Tip, wie ich das in den
Griff bekommen kann?
Die vermeintlich leichten Bälle verführen einen schnell dazu, mit nicht 100% Konzentration an diesen Ball heranzugehen, da man ihn ja eh senkt. Die Konzentration liegt dann meist schon beim nächsten/den nächsten Bällen. Hier schützt tatsächlich nur die ausgeführte Preshot-Routine, die einen standardisierten Ablauf des Stoßes "garantieren" kann. Des Weiteren müssen diese Bälle halt mit einer genauso hochen Konzentration gespielt werden, wie die schweren Bälle bzw. der Gameball.
Great players make great shots and make them look easy.
Benutzeravatar
tintin
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3185
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 522

Re: Konzentration

Beitrag von tintin »

Es kommt dabei sehr auf den Spielertypen an. Die Konzentration eines Jayson Shaw ist eine ganz andere als die eines Albin Ouschan.
Benutzeravatar
eckeneckepen
Safekiller
Safekiller
Beiträge: 765
Registriert: 25.03.13 11:24
Reputation: 110

Re: Konzentration

Beitrag von eckeneckepen »

tintin hat geschrieben: 05.06.24 04:33 Da bei solchen Stößen das Versenken keine Herausforderung ist, solltest du bei offensichtlich leichten Aufgaben den Ehrgeiz entwickeln, die Weiße auf einen ganz exakten Punkt zu stellen. So überlistest du deinen Fokus, der nicht die Gelegenheit erhält abzuschweifen.
Das ist meiner Meinung nach ein ganz entscheidender Punkt. Zur kompletten Stoß-Routine gehören neben der Körperausrichtung und dem Zielablauf auch immer die Fragen: wo will ich mit der Weißen am Ende hin, welchen Weg muss sie dafür nehmen und was muss ich im Stoß dafür tun. In dem Moment, wo ich einen vermeintlich leichten Ball (kerzengerade) oder einfach nur den letzten Ball des Spiels habe, fehlen diese Fragen und somit ein Teil der Stoß-Routine häufig.
Anstatt sich am Ende zu überlegen, in welche Tasche die Weiße doch bitte nicht mit fallen darf, sollte man sich präzise überlegen, wo ich genau mit der Weißen hin möchte.
„Solange man lebt, soll man rauchen.“
Benutzeravatar
sneaky_peter
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2408
Registriert: 19.02.06 00:00
Reputation: 652
Playing cue: Josey / Komarov / Hartmann / Welk mit Welk Master LD2
Tip: Ja
Break Cue: Eurowest B/J
Jump Cue: Wie?
Wohnort: Braunschweich

Re: Konzentration

Beitrag von sneaky_peter »

Zwischendurch auch immer mal wieder Konzentrationsübungen machen.
Z.B. Ausstreichübungen auf Zeit wie diese:
https://www.darts1.de/mental/neumann13.php
Antworten

Zurück zu „Poolbillard“