PoolbillardWarum gehen wir durch die Weiße?

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
straight8
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 88
Registriert: 30.09.11 00:00
Reputation: 6
Wohnort: Heidelberg

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon straight8 » 24.10.19 16:34

Anfang der 80er, Kaff im Hochschwarzwald, Kneipe, keine entsprechende Ausrüstung, überhaupt kein Plan von Technik - ... und hab halt so ein wenig rumgemurmelt.
Kam ein Typ in die Kneipe, war grad zur Kur und war eigentlich Karambol- und Artistik-Spieler.

Hat mir dann erzählt: Je länger/besser durch die Weiße gegangen wird, um so mehr Qualität wird im Stoß erreicht.
Das WARUM hat mich eigentlich nicht so interessiert, aber es hat (zumindest nach einiger Zeit und mit eigenem Queue) einigermaßen geklappt ?!?!

Vielleicht kann ja jemand aus der Karambol/Artistik-Ecke mehr dazu sagen? :rot:


You're never too old to learn something stupid.

Benutzeravatar
SINCERITAS
Kombimonster
Kombimonster
Beiträge: 618
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 132
Name: LPP
Spielqueue: Mezz CP13-T / Komarov 6-point fullsplice "Silver Cue" + Ignite + WXalpha + WX900
Leder: Zan Grip Hard, SIB M
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: Peri (Jayson Shaw model)
Wohnort: Dresden

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon SINCERITAS » 24.10.19 21:53

Billard-Praxis hat geschrieben:Sowas ist eigentlich ausgestorben oder kennt Ihr noch jemanden der mit viel Körpereinsatz spielt und damit die Kugeln irgendwie noch dirigieren will!???


Jaa, hier bei uns gibt es so einen - auch schon älteres Kaliber - spielt irgendeinen alten Butt mit einem schon leicht in die Jahre gekommenen Z2 shaft und spielt gefühlt jeden Ball mit massivem Körpereffet. Stoß sieht eher auch wie so ein komisches Zucken, so ein Krampf oder so was... aber er kann halt Bälle damit lochen. Ich kriege zwar Augenkrebs, wenn ich ihm zuschaue, aber er kann halt hin und wieder schon den Tisch abräumen. Der Stoß ist zwar schrecklich, aber es ist wahrscheinlich diese jahrzehntelange Erfahrung, mit der er diesen schrecklichen Stoß so konsistent und immer gleich ausführt, dass es für ihn funktioniert^^


kind regards,
SINCERITAS

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3710
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 434
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Peri
Leder: Kamui black medium
Breaker: United Break/Jump
Jumper: MAX Jump / MAX Ultra by Boltentech
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon TomDamm » 25.10.19 08:10

Das "Durchgehen", also durch den Spielball hindurch beschleunigen, sorgt bei korrekter Ausrichtung des Körpers auf die Aiming Line dafür, dass man "gerade" durch den Ball geht.
Ein Abbremsen beim Kontakt oder vor dem Kontakt mit dem Spielball, würde das nicht unbedingt gewährleisten.


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
Yasokool
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 210
Registriert: 09.04.18 17:58
Reputation: 28
Name: Buschido
Spielqueue: Mike Becker Black Birch
Leder: Kamui braun soft / Navigator blue impact supersoft
Breaker: Walter White (Players Pure X HXT P2)
Jumper: siehe Breaker
Wohnort: über den Dächern der Stadt

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Yasokool » 25.10.19 11:34

Ähm... 100% Beschleunigung..? Was ist bitte 100% Beschleunigung? Ich habe zwar früher nie in Physik aufgepasst, aber Beschleunigung in Prozent zu beschreiben halte ich doch für etwas unverständlich.

Stossmuskel? Bremsmuskel? Im Treffpunkt der weissen ist die Muskelarbeit gleich Null? Wenn wir uns einig sind, das der Bizepsmuskel der stärkste Beuger im Ellenbogengelenk ist und im optimalen Fall der Ellenbogenwinkel beim Treffen der Weissen, 90° beträgt, dann ist mit Sicherheit zu diesem Zeitpunkt die Arbeit des Muskels nicht beendet und gleich Null und dann ein "Bremsmuskel" beginnt, die Arbeit aufzunehmen.

Da geraten wir grade in Phantastereien, um uns den Bewegungsvorgang zu erklären, die leider in keinster Weise der Wirklichkeit entsprechen.


My drinking-team has a Billard problem...

Oze147
Kugelpolierer
Kugelpolierer
Beiträge: 13
Registriert: 20.08.16 07:42
Reputation: 12

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Oze147 » 25.10.19 13:08

Yasokool hat geschrieben:Ähm... 100% Beschleunigung..? Was ist bitte 100% Beschleunigung? Ich habe zwar früher nie in Physik aufgepasst, aber Beschleunigung in Prozent zu beschreiben halte ich doch für etwas unverständlich.


Dann nennen wir es eben Höchstgeschwindigkeit. Beim Treffpunkt sollte die Bewegung die für den jeweiligen Stoß gewollte Höchstgeschwindigkeit haben. (zumindest aus sportwissenschaftlicher Sicht)

Aber dadurch, dass sich das eben im Tausendstelbereich abspielt, schaffen das sogar Profis nicht und erreichen die Höchstgeschwindigkeit ihrer Bewegung kurz vor oder kurz nach dem Treffen.
Ob es sinnvoll ist da theoretische Maßstäbe anzusetzen sei dahingestellt.

Ich hab mal solche Messdaten in einer 3D Animation gesehen und ich denke, dass es viel aufschlussreicher ist, dass Profis die ganze Energie ihrer Bewegungen sehr exakt kontrollieren.
Egal wie die jeweiligen Stoßtechniken, Haltungen etc. sind, alle Topspieler sind im entscheidenden Moment absolut gerade und wenn man sich z. B. ansieht, wie viel Teilbewegungen bei einem Weltklasse Anstoß mitspielen, dann fällts einem persönlich leichter zu akzeptieren, dass man einfach mies breakt. :zuf:



Benutzeravatar
Schmatzinger
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 453
Registriert: 21.03.16 11:50
Reputation: 76
Name: Matthias
Spielqueue: Sven Schmidt Custom Bocote PJ
Leder: Kamui hard
Breaker: Cuechanger Concept Breaker
Jumper: Mezz VJC

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Schmatzinger » 25.10.19 19:34

Jetzt mal egal, was da physikalisch passiert - je mehr ich durch die Weiße durchgehe, desto höher die "Bewegungsenergie" (sprich Qualität) der Weißen.
Da ist dann die Geradlinigkeit erst mal egal. Qualität bekommt man auch mit einem "schiefen" Stoß.
Der gerade Stoß ist fürs Treffen wichtig, aber nicht unbedingt für die Qualität.

Also: je mehr durch die Weiße, desto weiter läuft die Weiße!

Und das ist langjährige Erfahrung.



Benutzeravatar
LastrisOrt
Trainer/Regel-Mod
Beiträge: 1064
Registriert: 15.05.06 00:00
Reputation: 45
Name: Patrick Hummel
Spielqueue: Eurowest Ebony with Elforyn Six-Pointer
Leder: Moori Quick
Breaker: Oliver Stops King Breaker (Prototype)
Wohnort: Wehrheim
Kontaktdaten:

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon LastrisOrt » 28.10.19 08:19

Eine Anmerkung, die wohl niemandem aufgefallen ist: Lesson wird mit zwei S geschrieben. Direkt am Anfang...

Added in 7 minutes 26 seconds:
Schmatzinger hat geschrieben:Sehr gute Spieler haben dann tatsächlich längeren Kugelkontakt bzw doppelten Kontakt.


Wenn das Massenverhältnis 3:1 ist (19 Unzen = 538 Gramm : 180 Gramm) wird die Spielkugel so beschleunigt, dass es für uns unmöglich ist, die Kugel nochmal "einzuholen". Zumal das Queue ja obendrein beim Aufprall abgebremst wird. Da kann Vmax in Gedanken hinter der Spielkugeln liegen wie du möchtest, physikalisch nicht möglich.



Buzut
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 227
Registriert: 10.11.15 11:56
Reputation: 18

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Buzut » 28.10.19 12:07

LastrisOrt hat geschrieben:Wenn das Massenverhältnis 3:1 ist (19 Unzen = 538 Gramm : 180 Gramm) wird die Spielkugel so beschleunigt, dass es für uns unmöglich ist, die Kugel nochmal "einzuholen". Zumal das Queue ja obendrein beim Aufprall abgebremst wird. Da kann Vmax in Gedanken hinter der Spielkugeln liegen wie du möchtest, physikalisch nicht möglich.


Doch das geht und heisst dann Durchstoß und ist ein Foul.
Also Beschlenigen während man den Ball trifft ist das dann wohl.

Bei mir hat mal die Weisse den Objektball überholt. Das war dann ein Foul, sagte der Gegner :nac:



Benutzeravatar
Schmatzinger
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 453
Registriert: 21.03.16 11:50
Reputation: 76
Name: Matthias
Spielqueue: Sven Schmidt Custom Bocote PJ
Leder: Kamui hard
Breaker: Cuechanger Concept Breaker
Jumper: Mezz VJC

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Schmatzinger » 28.10.19 12:35

Buzut hat geschrieben:
....
Doch das geht und heisst dann Durchstoß und ist ein Foul.
Also Beschlenigen während man den Ball trifft ist das dann wohl.

Bei mir hat mal die Weisse den Objektball überholt. Das war dann ein Foul, sagte der Gegner :nac:

Das passiert nur wenn die Weiße sehr nah an der Objektkugel liegt. Die Weiße stoppt abrupt oder springt sogar etwas zurück. Und da man in der Zeit das Cue nicht so schnell zurück ziehen kann oder weg bekommt, berührt die Weiße die Pomeranze nochmal. Und das ist dann ein Foul, da man die Weiße pro Stoß nur einmal mit der Pomeranze berühren darf und nicht zweimal.

Hier geht die Diskussion darum, warum man bei der Weißen durchgeht wenn die Weiße frei zu spielen liegt! Also nicht direkt vor einer Objektkugel.



Buzut
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 227
Registriert: 10.11.15 11:56
Reputation: 18

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Buzut » 28.10.19 13:46

Schmatzinger hat geschrieben:
Buzut hat geschrieben:
....


Hier geht die Diskussion darum, warum man bei der Weißen durchgeht wenn die Weiße frei zu spielen liegt! Also nicht direkt vor einer Objektkugel.


Auch dann gibt es einen möglichen Durchstoß

Beginne den Stoß direkt vor der weißen und schiebe den Cue durch. Die Folge ist ein langer Kontakt.



Benutzeravatar
meharis
Trickstoßkönner
Trickstoßkönner
Beiträge: 1925
Registriert: 16.12.07 00:00
Reputation: 58
Spielqueue: Cem Custom Cue
Leder: Kamui Black S
Breaker: Cem Custom Cue
Wohnort: München

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon meharis » 28.10.19 14:22

@Buzut wer macht sowas? Es geht doch hier um einen normalen Stoß, wie in 99,99% der Fälle. Klar kann man irgendwie mutwillig ein Foul machen, aber darum geht es hier nicht..


You never get a second chance to make a first impression

Benutzeravatar
logitech
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 163
Registriert: 22.04.09 00:00
Reputation: 8
Spielqueue: Orchid
Leder: Cuetec Explorer
Breaker: Bixur
Jumper: Buffalo

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon logitech » 28.10.19 14:48

Buzut hat Recht mit seiner Aussage.



Buzut
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 227
Registriert: 10.11.15 11:56
Reputation: 18

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Buzut » 28.10.19 14:59

meharis hat geschrieben:@Buzut wer macht sowas? Es geht doch hier um einen normalen Stoß, wie in 99,99% der Fälle. Klar kann man irgendwie mutwillig ein Foul machen, aber darum geht es hier nicht..


https://www.youtube.com/watch?v=jdWRA8Rlbao

Es geht um Zentimeter...

Ein kleiner Beschleuniger mit dem Cue nach dem Treffen und schon ist es ein Foul / Durchstoß

99,99 ist nicht korrekt



Benutzeravatar
meharis
Trickstoßkönner
Trickstoßkönner
Beiträge: 1925
Registriert: 16.12.07 00:00
Reputation: 58
Spielqueue: Cem Custom Cue
Leder: Kamui Black S
Breaker: Cem Custom Cue
Wohnort: München

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon meharis » 28.10.19 15:20

Ich glaube ich verstehe nicht ganz was Du genau meinst, daher frage ich nochmal nach.
Auf dem Video sieht man doch ganz deutlich was passiert wenn die Weiße angespielt wird, die Kontaktzeit ist sehr kurz und das Queue berührt die Weiße genau einmal und nicht öfter.
Du vertrittst, wenn ich das richtig verstehe, die Auffassung, dass man das Queue nach dem KOntakt noch derart beschleunigen kann, dass es wieder die Weiße berührt. Ist das so richtig?

Weil genau das geht nur falls die Weiße abgebremst wird (zB durch eine andere Kugel in der Nähe). Das Queue kann nicht nach dem Kontakt nochmal so schnell beschleunigen, dass es die Weiße einholt.


You never get a second chance to make a first impression

Buzut
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 227
Registriert: 10.11.15 11:56
Reputation: 18

Re: Warum gehen wir durch die Weiße?

Beitragvon Buzut » 28.10.19 15:52

meharis hat geschrieben:Du vertrittst, wenn ich das richtig verstehe, die Auffassung, dass man das Queue nach dem KOntakt noch derart beschleunigen kann, dass es wieder die Weiße berührt. Ist das so richtig?


Ja. Steigt die Stoßgeschwindigkeit während des Stoßes kontenuierlich an und beschleunigt weiter, auch nach dem Treffen der Weißen, kann es zum Durchstoß ( Mehrfach Kontakt - oder langen Kontakt ) kommen.




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cliffhanger und 25 Gäste