PoolbillardSpielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
tintin
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2846
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 329
Spielqueue: Stan Custom

Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon tintin » 05.06.19 13:17

Hallo.
Natürlich könnte ich im Internet nachschauen, aber da würde ich sicher komplett erschlagen werden mit guten und nicht so guten Tipps.

Jetzt bei den steigenden Temperaturen wird das Billardspielen auch nicht wirklich angenehmer. :coo:
Habt ihr sinnvolle Strategien wie ihr eure Spielstätte etwas herunter kühlen könnt? Oder seid ihr auch nicht über Ventilatoren und luftige Kleidung hinaus gekommen? :tri: :tri: :tri:

Gruß, tintin.



Benutzeravatar
Yasokool
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 208
Registriert: 09.04.18 17:58
Reputation: 27
Name: Buschido
Spielqueue: Mike Becker 60" grey
Leder: Navigator blue impact supersoft
Breaker: Walter White (Players Pure X HXT P2)
Jumper: siehe Breaker
Wohnort: über den Dächern der Stadt

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon Yasokool » 05.06.19 13:42

Wir haben ne Klimaanlage... da haben die Leute am Wochenende sogar teilweise ihre trainingsjacken beim Spiel angelassen...

Ansonsten gelten da wohl die Regeln, wie für jede normale Wohnung auch... Direkte sonneneinstrahlung durch Fenster vermeiden.. Falls dies nicht möglich, gibt es Thermorollos, die wirklich einige grad bringen... Fenster Türen und alles, was Hitze reinlässt, geschlossen halten... Wenn die Hitze einmal drinnen ist, kriegt man sie schwer wieder raus...


My drinking-team has a Billard problem...

Benutzeravatar
nussbaumer1990
Zocker
Zocker
Beiträge: 1193
Registriert: 09.04.11 00:00
Reputation: 136
Name: Daniel Nussbaumer
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Bocote
Leder: G2 M
Breaker: Cuechanger Concept Breaker Wenge
Jumper: Cuechanger Concept Jumper Granadillo & Burmese Blackwood
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon nussbaumer1990 » 05.06.19 15:10

Unser Lokal befindet sich in einem großen Kellerraum. Wir haben zwar einige öffenbare Fenster (Lichtschächte, Luftzirkulation findet hier leider nicht statt. Im Sommer wird es teilweise sehr unangenehm, vielen vergeht dadurch oft die Lust, überhaupt Billard zu spielen.

Klimaanlagen empfinde ich persönlich vor allem bei größeren Räumen als sehr unangenehm, weil sie viel zu stark kühlen, vor allem im direkten Wirkungsbereich.
Sollte sich eure Spielstätte in einem Massivbau mit guter Dämmung befinden, kann ich auch nur dazu raten, Sonneneinstrahlung so gut wie möglich zu vermeiden und zusätzlich zumindest am Abend oder sogar über Nacht (wenn es draußen kühler ist) durchzulüften, damit der Raum ein wenig abkühlt. Eventuell wäre ein kleines Klimagerät eine Option, um über Nacht auf ein angenehmes Niveau, ein paar wenige Grad unter Wohlfühltemperatur, abzusenken.


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
treffgarnix
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3018
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 333
Name: Michael
Spielqueue: Oberteile Cynergy und IQ, Unterteile IQ und Mezz
Leder: Milkdud (Elkmaster) + z. T. Leder von Kamui und Tom Haye
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon treffgarnix » 05.06.19 17:07

Ja die Sommerzeit ist immer hart, bei uns im Vereinsheim haben wir das Flachdach drüber mit mäßiger Isolierung, man kann dann in der Regel erst ab 21 Uhr einigermaßen erträglich spielen.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
oroeleke
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 149
Registriert: 02.02.14 20:13
Reputation: 52
Facebook Benutzername: oroeleke
Name: Oliver Roeleke
Spielqueue: Sure Custom Cue
Leder: Ultraskin M
Breaker: Sure Carbon Break/Jump
Jumper: Cuechanger Wenge
Wohnort: Köln

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon oroeleke » 05.06.19 20:28

Luftentfeuchter. Die bringen zumindest etwas für die gefühlte Temperatur - und für die Spielbarkeit der Tische...


Nihilism means nothing to me!

Benutzeravatar
treffgarnix
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3018
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 333
Name: Michael
Spielqueue: Oberteile Cynergy und IQ, Unterteile IQ und Mezz
Leder: Milkdud (Elkmaster) + z. T. Leder von Kamui und Tom Haye
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon treffgarnix » 06.06.19 10:40

Das ist ne gute Idee! Ein zusätzlicher LuftBEfeuchter wäre energetisch auch noch sinnvoll. Be- und Entfeuchten ohne aktives Kühlaggregat und nur als Sprühsystem (es gibt sehr gute Verneblungssysteme die das Wasser sehr fein zerstäuben, mit oder ohne Druckluft). Welcher technische Aufwand Sprühbefeuchtungen für Produktinosräume darstellen, weiß ich lediglich von unserer Firma, und da ist der Aufwand nicht unerheblich. U. a. nutzen wir Wasser aus einer Umkehrosmoseanlage, um staubförmige Mineralienablagerungen, die sich durch das Einsprühen von Wasser ergeben würden zu vermeiden. Wobei wir allerdings auch große Wassermengen einblasen aufgrund der hohen Luftwechselzahl. Ein Raum ohne Luftwechsel würde ein Vielfaches weniger Be- wie euch Entfeuchtung erfordern. Eine Luftfeuchteregelung bräuchte man aber vermutlich auch noch, um eine Überfeuchtung bzw. eine Art Kurzschluss zu vermeiden.

Ich bin aber KEIN Raumklimatechniker, also vielleicht sind das alles Ideen die sich praktisch nicht umsetzen lassen für "normale" Räume. Schaun wir mal ob im weiteren Verlauf hier noch jemand richtig fachkundig ist und das evtl. weiterführen oder auch verwerfen kann ...


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Schopi68
Publikumsliebling
Publikumsliebling
Beiträge: 1653
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 225
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nordwestlich von München

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon Schopi68 » 07.06.19 10:51

Ein LuftBEfeuchter ist genau das falsche bei warmen Temperaturen. Feuchte warme Luft ist deutlich belastender als trockene warme Luft (schwül). Hintergrund: je höher die Luftfeuchtigkeit, desto schlechter funktioniert unser körpereigenes (Verdunstungs-)Kühlsystem.



Buzut
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 221
Registriert: 10.11.15 11:56
Reputation: 18

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon Buzut » 07.06.19 11:00

wir haben Turmventilatoren an jedem Tisch.
Es bleibt warm aber wird erträglich

Stellt man alle Ventalitoren in eine Richtung, von einem zum nächsten, erhält man eine Zirkulation



Benutzeravatar
willusch
* BA-Ikone *
* BA-Ikone *
Beiträge: 6503
Registriert: 14.12.06 00:00
Reputation: 424
Kontaktdaten:

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon willusch » 07.06.19 12:28

Verein mit Flachdach:

Letztes Jahr wurde bei uns Einblasdämmung "eingebaut". Ausschlaggebend war Energieeinsparung im Winter. Doch auch jetzt im Sommer zeigt sich ein positiver Aspekt. Es gibt eine gefühlte Abkühlung von ca. 2-3 Grad (wir haben nicht vorher/nachher verglichen).

Zusätzlich sind bei uns auch Turmventilatoren im Einsatz.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Türen geschlossen gehalten werden (Gruß an die Raucher ;) ).

Es bleibt warm, ist aber erträglicher.

An einem Klima Splitgerät kommt halt kaum was vorbei.


-----------------------------------------
*** Bilder in Signatur nicht erlaubt ***

Benutzeravatar
tintin
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2846
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 329
Spielqueue: Stan Custom

Re: Spielstätte bei Sommertemperaturen kühlen

Beitragvon tintin » 07.07.19 20:14

Vielen Dank für eure Beiträge.
Wir haben daraus ein Konzept für unsere Räume gestrickt.
Zur Erklärung: Wir haben zwei sehr große Räume im Ersten Stock mit einem Blechdach, also sehr ungünstige Bedingungen für die Sommermonate.
Wir haben jetzt probehalber einen der beiden Räume so ausgestattet, dass in jeder der vier Ecken ein Standventilator so steht, dass er in Richtung der nächsten Raumecke bläst. So haben wir quasi einen Windkreis gebildet und einen permanenten Luftzug im Raum. Zusätzlich haben wir den Raum mit einem größeren Raumentfeuchter ausgestattet. Alle Fenster bleiben natürlich zu.
Erkenntnis von heute: während man im herkömmlich ausgestatteten Raum ins Schwitzen kam, hätte man im neu klimatisierten Raum gerne mit einem Pullover gespielt.

Jetzt werden wir das im zweiten Raum auch noch testen und hoffentlich so die wirklich heißen Tage gut überstehen.

Gruß, tintin.




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste