PoolbillardMoney Leaderboard

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
miramanee
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 815
Registriert: 23.10.13 20:31
Reputation: 40

Money Leaderboard

Beitragvon miramanee » 18.10.18 15:01

Hammer Bustamante ist Nr. 5 im Money Leaderboard

http://azbilliards.com/

ganz rechts unten zu sehen und Aranas ist im kommen



Benutzeravatar
willy
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 224
Registriert: 17.12.14 08:27
Reputation: 31
Spielqueue: BeCue 5.1 OT
Leder: Kamui Black S
Wohnort: Süddeutschland

Re: Money Leaderboard

Beitragvon willy » 18.10.18 15:44

wenn man das mit Snooker vergleicht ist das echt armselig...



Benutzeravatar
nussbaumer1990
Tempovirtuose
Tempovirtuose
Beiträge: 984
Registriert: 09.04.11 00:00
Reputation: 68
Name: Daniel Nussbaumer
Spielqueue: Cuechanger Naturals II Bocote
Leder: G2 M
Breaker: Cuechanger Concept Breaker Wenge
Jumper: Cuechanger Concept Jumper Granadillo & Burmese Blackwood
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Money Leaderboard

Beitragvon nussbaumer1990 » 18.10.18 18:15

miramanee hat geschrieben:Hammer Bustamante ist Nr. 5 im Money Leaderboard

http://azbilliards.com/

ganz rechts unten zu sehen und Aranas ist im kommen


Ist für mich nicht wirklich überraschend. 32.000$, also knapp drei Viertel seiner Turnierprämien hat er beim DCC gewonnen; 20k für master of the table und 12k für den ersten Platz in der One-Pocket division. Spielerische Klasse hat der Mann noch reichlich.


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
Sharivari
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 275
Registriert: 07.12.13 02:51
Reputation: 112
Facebook Benutzername: andreschickling
Name: André
Spielqueue: Lucasi Hybrid
Leder: Kamui Black Medium
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Money Leaderboard

Beitragvon Sharivari » 18.10.18 18:17

Ist wirklich madig wie viel auf offiziellen Weg gewonnen werden kann in unserem Sport - und das auf Top Niveau. Wird dann halt noch viel gegambled nebenbei, das kommt natürlich noch dazu. Ich würde mal gerne wissen, wie viel da noch gemacht wird nebenbei.



Benutzeravatar
SINCERITAS
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 245
Registriert: 22.04.16 15:00
Reputation: 45
Name: LPP
Spielqueue: fullsplice (Komarov, Josey, Willie Blade) + custom Vollholz shafts + WX900
Leder: Zan Premium Soft, Zan Grip hard, SIB Pro, Tzar Soft, Tiger Sniper
Breaker: Mezz Powerbreak PBI-R + Taom
Jumper: ...
Wohnort: Dresden

Re: Money Leaderboard

Beitragvon SINCERITAS » 19.10.18 08:51

sicherlich mindestens die selbe Größenordnung, wahrscheinlich sogar mehr - Justin Bergmann meinte ja irgendwann neulich, dass sich für ihn die Vorbereitung für den Mosconi finanziell absolut nicht lohnt und er statt der Turniere/bootcamp lieber einige money games spielen könnte und damit deutlich mehr verdient... immerhin haben money games solche Persönlichkeiten wie Efren, Django und Earl und auch Dennis Orcollo und Aranas überhaupt erst geformt...


kind regards,
SINCERITAS

Titleist
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 478
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 117
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Money Leaderboard

Beitragvon Titleist » 19.10.18 09:14

Das ist auch der Fehler an dieser Liste - bzw. kein Fehler, aber es spiegelt alles andere als die wahren Einnahmen wider. So gibt es einige auf Turnieren fast völlig unbekannte Spieler, die höhere 5-stellige Beträge immer wieder bei Money Games einstreichen. Little John ist so einer nur als Beispiel. Und Shane gewinnt auch schon mal lässig 70k in einem einzigen MG, womit er die Liste auf den Kopf stellen würde.

Gleichzeitig ist das das Problem des US-Billiards. Die Turniere sind kaum attraktiv gegenüber der Zockerei. Auch wenn es im Vergleich zu vor 20 Jahren nachgelassen hat mit den großen Zockerauftritten, sie finden immer noch statt. Hier in Europa und in China dagegen hört man selten von großen MG.

Manches ist schon fast pervers, wie z.B. die Dippy Dave-MG. Ein bestenfalls C+-Spieler, der aber unter zu viel Geld leidet, das er beim Pokern gewinnt (da werden ja Millionen erspielt). Und dann verlangt sein Ego, dass er die Großen im US-Pool mit wahnsinnigen Handicaps spielt. Manches aus früheren Zeiten liest sich dabei wie ein Krimi, mit geklauten Autos, Gangfiguren die Körperverletzung begehen usw. Sicher etwas, das Pool in seine Paria-Ecke treibt. Zumindest in den USA.




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste