PoolbillardMal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
eckeneckepen
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 460
Registriert: 25.03.13 11:24
Reputation: 23

Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon eckeneckepen » 06.12.17 12:21

Ich spiele seit längerem Kamui Original M auf meinem Cuechanger LD OT. Hab vorher Black S gespielt und das war mir zu weich. Aber ich würde gerne aus Neugier mal was neues probieren und dachte an Zan S oder M.

Kurze Frage: lohnt es sich überhaupt? Preislich sind die ziemlich gleich und ich bin (auch finanziell gesehen) kein Fan davon, alle 2 Wochen das Leder zu wechseln, weil ich mich durchprobieren möchte. Und wo in etwa sind Zan S und M einzuordnen, gegenüber Kamui M?


Gruß


"I got lucky! But the more I practice, the luckier I get."

Benutzeravatar
oroeleke
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 90
Registriert: 02.02.14 20:13
Reputation: 31
Facebook Benutzername: oroeleke
Name: Oliver Roeleke
Spielqueue: Sure Bocote/Wenge Carbon Compound
Leder: G2 soft
Breaker: Sure Break/Jump
Jumper: Hanshew mit SPC
Wohnort: Köln

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon oroeleke » 06.12.17 13:10

Ich habe eine Zeit lang gerne das Zan S gespielt. Ist m.E. das einzige wirkliche S auf dem Markt. Muss auch eine Zeit lang eingespielt werden, bevor überhaupt "etwas" Feedback ankommt. Klingt schlimm, ist es aber nicht wirklich. Was es ausmacht ist GRIP ohne Ende! Von der Bande weg mit Effet ist kein Problem. Das gibt unwahrscheinlich Sicherheit bei diesen Bällen.

Wie bei allen Tips ist es eine Frage der Gesamtabstimmung. Auf einem "90er Jahre- Meucci" macht es nicht wirklich Sinn. Auf einer generell "härteren" Abstimmung, vielleicht noch mit Klangholz als UT kann es hervorragend funktionieren.

Ich bin vom UT inzwischen etwas "weicher" geworden und dort ist G2 S mein Favorit.



Benutzeravatar
treffgarnix
Senkmaschine
Senkmaschine
Beiträge: 2149
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 192
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Ultraskin
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon treffgarnix » 06.12.17 13:29

Einspruch: Das G2 soft als "echtes" soft muss man dazuzählen, oder?


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Liqui
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 41
Registriert: 01.02.14 14:28
Reputation: 9

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon Liqui » 06.12.17 13:54

ich spiel auch das Zan Soft, das G2 ist am Anfang auch schön weich, wird aber relativ schnell eher zum medium ...



Benutzeravatar
treffgarnix
Senkmaschine
Senkmaschine
Beiträge: 2149
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 192
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Ultraskin
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon treffgarnix » 06.12.17 14:01

Echt, ist das Zan soft so konstant?


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
eckeneckepen
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 460
Registriert: 25.03.13 11:24
Reputation: 23

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon eckeneckepen » 06.12.17 14:32

Aber ist das G2 und Zan S nun noch weicher als Kamui S oder zwischen Kamui S und M?


Gruß


"I got lucky! But the more I practice, the luckier I get."

Benutzeravatar
treffgarnix
Senkmaschine
Senkmaschine
Beiträge: 2149
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 192
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Ultraskin
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon treffgarnix » 06.12.17 15:28

Das G2 soft ist nochmal weicher als das Kamui braun ss , aber anscheinend nur anfangs? Ein Kollege hat das G2 soft fast 2 Jahre gespielt und hat jetzt wieder eins gewollt. Dass es härter wird hat er mir nicht berichtet ..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Schmatzinger
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 272
Registriert: 21.03.16 11:50
Reputation: 44
Name: Matthias
Spielqueue: Naturals II Kingwood
Leder: G2 hard
Breaker: Sven Schmidt
Jumper: Welk Bocote

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon Schmatzinger » 06.12.17 15:58

eckeneckepen hat geschrieben:...
Kurze Frage: lohnt es sich überhaupt? Preislich sind die ziemlich gleich und ich bin (auch finanziell gesehen) kein Fan davon, alle 2 Wochen das Leder zu wechseln, weil ich mich durchprobieren möchte. Und wo in etwa sind Zan S und M einzuordnen, gegenüber Kamui M?

Also über Zan S kann ich nichts sagen, aber das Zan M liegt definitiv über Kamui M von der Härte. Ich spiele normalerweise Kamui H, doch das ist mir mit meinem jetzigen UT (Kingwood) zu hart. Zan M ist da gerade richtig. Ich würde sagen, es liegt zwischen Kamu M und Kamui H.

treffgarnix hat geschrieben:....
Dass es härter wird hat er mir nicht berichtet ..

Bis jetzt ist bei mir jedes Leder härter geworden, nach dem es sich gesetzt hat. Das liegt in der Natur der Sache!
Die "End-Härte", die lange Zeit bleibt, stellt sich erst nach 20-50 Stunden Spielzeit ein. Variiert je nach Hersteller und Härtegrad.



Mascht91
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 33
Registriert: 21.01.17 12:13
Reputation: 1
Name: Martin
Spielqueue: Mezz EC-7,- Hybrid Pro 2
Leder: Kamui
Breaker: Falcon TNT 3
Jumper: Cuetec Bullet

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon Mascht91 » 06.12.17 16:49

Ich war mit dem Kamui SS, welches ich mal probierte, unzufrieden, weil es mir zu schwammig war (zumindest so vorkam auf Pechauer Pro Plus OT). Als ich das Zan S mit dem Expro bekam, hatte ich n ähnliches gefühl wie beim Kamui SS und hab den Wechsel auf Navigator S nicht bereut. Hatte überlegt (so langsam steht n neues Leder an) das g2 S mal zu probieren, nach den kommentaren hier hört es sich aber so an als könnte ich wieder dieselbe Erfahrung machen wie mit dem Kamui SS oder Zan S. Was denkt Ihr?

Wenn das Black S zu weich für dich war, würd ich persönlich zumindest vom Zan S aufgrund beschriebener Erfahrung meinerseits abraten. Zum M weiß ich leider nichts.



Benutzeravatar
treffgarnix
Senkmaschine
Senkmaschine
Beiträge: 2149
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 192
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Ultraskin
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon treffgarnix » 06.12.17 16:55

Schmatzinger hat geschrieben:
eckeneckepen hat geschrieben:...
Kurze Frage: lohnt es sich überhaupt? Preislich sind die ziemlich gleich und ich bin (auch finanziell gesehen) kein Fan davon, alle 2 Wochen das Leder zu wechseln, weil ich mich durchprobieren möchte. Und wo in etwa sind Zan S und M einzuordnen, gegenüber Kamui M?

Also über Zan S kann ich nichts sagen, aber das Zan M liegt definitiv über Kamui M von der Härte. Ich spiele normalerweise Kamui H, doch das ist mir mit meinem jetzigen UT (Kingwood) zu hart. Zan M ist da gerade richtig. Ich würde sagen, es liegt zwischen Kamu M und Kamui H.

treffgarnix hat geschrieben:....
Dass es härter wird hat er mir nicht berichtet ..

Bis jetzt ist bei mir jedes Leder härter geworden, nach dem es sich gesetzt hat. Das liegt in der Natur der Sache!
Die "End-Härte", die lange Zeit bleibt, stellt sich erst nach 20-50 Stunden Spielzeit ein. Variiert je nach Hersteller und Härtegrad.


Ja das ist mir auch klar! Das ist zum Teil auch der abnehmenden Dicke geschuldet. Aber dass das G2 soft hier aus der Reihe tanzt wäre mir neu..

Added in 2 minutes 7 seconds:
Mascht91 hat geschrieben:Ich war mit dem Kamui SS, welches ich mal probierte, unzufrieden, weil es mir zu schwammig war (zumindest so vorkam auf Pechauer Pro Plus OT). Als ich das Zan S mit dem Expro bekam, hatte ich n ähnliches gefühl wie beim Kamui SS und hab den Wechsel auf Navigator S nicht bereut. Hatte überlegt (so langsam steht n neues Leder an) das g2 S mal zu probieren, nach den kommentaren hier hört es sich aber so an als könnte ich wieder dieselbe Erfahrung machen wie mit dem Kamui SS oder Zan S. Was denkt Ihr?

Wenn das Black S zu weich für dich war, würd ich persönlich zumindest vom Zan S aufgrund beschriebener Erfahrung meinerseits abraten. Zum M weiß ich leider nichts.


Das Kamui braun s wäre dann ne Alternative, oder evtl. das Ultraskin medium, das G2 s wohl eher nicht.


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Mitec
Nichtkreider
Nichtkreider
Beiträge: 80
Registriert: 24.12.15 11:52
Reputation: 9
Name: Michael

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon Mitec » 06.12.17 19:55

Also ich finde das Zan S gar nicht so weich, spiele es aber mit relativ wenig Schichten. Habe es aber auch anfangs nicht so weich in Erinnerung. Black S empfinde ich um einiges weicher und vorallem elastischer, evtl. ist das ja eher was Dich stört. Grip/Wirkung kann ich bei Zan bestätigen. Ein Kompromiss könnte ggfs. auch Black S Clear sein - wenn man es mag - wie immer bei Ledern. Oder wenn es wirklich eher in die härte Richtung soll das Hybrid Max.



Benutzeravatar
M.Galabant
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 292
Registriert: 26.11.15 11:31
Reputation: -69
Spielqueue: Cuetec, Fusion OT 9mm
Leder: Talisman, Phoenix, Ultraskins

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon M.Galabant » 06.12.17 22:18

Wie immer bei Ledern sage ich gern: ein Probieren von Ultraskins lohnt sich auch immer, M, S, VS und Pro, je nach Präferenz.
Deutlich günstiger, sehr gute Qualität - 20+EUR fürn Leder? Dafür tanke ich ja!



Benutzeravatar
treffgarnix
Senkmaschine
Senkmaschine
Beiträge: 2149
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 192
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Ultraskin
Breaker: Dufferin
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Mal Zan Leder probieren: Lohnt es sich?

Beitragvon treffgarnix » 06.12.17 22:39

You are right..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."


Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chw, Yodaschi und 29 Gäste