PoolbillardSpaß beim Ligaspielen?

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Zocker
Zocker
Beiträge: 1180
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 487
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja
Breaker: NoName mit Lidl OT und all in One Ferrule vom Gollo
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon brennpunkt-lupo » 22.02.17 13:06

Darf das sein? Feuer frei, ick freu mir schon!


Passt's auf, seid's vorsichtig und lasst's eich nix gfoin! (Dr. Kurt Ostbahn)

Benutzeravatar
DocSchneider
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3420
Registriert: 10.11.08 00:00
Reputation: 57
Name: Sascha Schneider
Spielqueue: Stück Holz
Leder: Stück Kuh
Breaker: Noch ein Stück Holz
Jumper: kurzes Stück Holz
Wohnort: 8-Ball Pathologie / Seziertisch 3
Kontaktdaten:

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon DocSchneider » 22.02.17 13:07

Auf keinen Fall!
Wo kommen wir denn da hin, wenn man bei seinem Hobby auch noch Spaß hat?



Benutzeravatar
Fitchner
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 204
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 45
Spielqueue: Fury EV-03 mit Z2 oder WX 700 OT
Leder: Tiger Onyx oder G2 soft
Breaker: Fury B/J
Jumper: Fury B/J

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon Fitchner » 22.02.17 13:16

Genau. Da fährt man hin, schüttelt artig die Patschehändchen, haut die Gegner weg und fährt wieder heim.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Zocker
Zocker
Beiträge: 1180
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 487
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja
Breaker: NoName mit Lidl OT und all in One Ferrule vom Gollo
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon brennpunkt-lupo » 22.02.17 13:20

Jungs, so kommen wir nicht weiter. Ein bißchen mehr Ernst. Es geht doch beim Ligaspielen um äääh um was denn eigentlich? Also für mich ist Billard Leistungssport. Hat schon der Hans Baumann gesagt. Für den war Pool genauso Sport wie Taxifahren. Der war auch immer bei 35 schon im 4. mit seinem 200 D!

Haaaans, wo bist duuuuuuu????


Passt's auf, seid's vorsichtig und lasst's eich nix gfoin! (Dr. Kurt Ostbahn)

Benutzeravatar
DocSchneider
Billardidol
Billardidol
Beiträge: 3420
Registriert: 10.11.08 00:00
Reputation: 57
Name: Sascha Schneider
Spielqueue: Stück Holz
Leder: Stück Kuh
Breaker: Noch ein Stück Holz
Jumper: kurzes Stück Holz
Wohnort: 8-Ball Pathologie / Seziertisch 3
Kontaktdaten:

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon DocSchneider » 22.02.17 13:29

Ernsthaft??
Liga-Mannschaft hat mir immer erheblich mehr Spaß gemacht als alle Einzelwettbewerbe, egal in welcher Konstellation.



Benutzeravatar
kalleleo
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 214
Registriert: 18.12.15 14:20
Reputation: 32
Name: Thomas
Spielqueue: Fury B/J UT mit 12 mm Vollholz OT (Jim Davis)
Leder: Talisman Pro H 12mm
Breaker: Challenger B/J
Jumper: Challenger B/J
Wohnort: Berlin

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon kalleleo » 22.02.17 13:38

Ohne Spaß kein Ligaspielen! Ich freue mich immer schon lange vorher drauf!

Klar habe ich mir überlegt, ob es nicht einschüchternder wirken würde, wenn ich mit ernster Pokermine auflaufe. Aber so bin ich nunmal nicht, die gute Laune muss einfach raus.

Wenn der Spaß futsch ist, würde ich mir ernsthaft Gedanken machen und geeignete Maßnahmen ergreifen. Es könnten verschiedene Maßnahmen helfen, das kommt ganz auf die individuelle Situation an:
    * Vielleicht liegen einem ja Einzelturniere mehr? (z.B. Druck, für die Mannschaft erfolgreich sein zu müssen)
    * Mal ne Saison pausieren könnte guttun, danach wieder ran in aller Frische.
    * Lieber doch Briefmarken sammeln? :zun:
    * Vorher einen "lupfen"? (Scheiß auf's Ergebnis, Spaß ist wichtiger) :bes:
    * ...



Benutzeravatar
tintin
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2417
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 176
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon tintin » 22.02.17 13:48

Auf jeden Fall ist Spaß ein Erfolgsgeheimnis.
So sehe ich es sehr häufig, dass Mannschaften mit nominell nicht so starken Spielern aber Spaß in ihrer Liga einiges bewegen, während Mannschaften mit nominell starken Spielern aber ohne Spaß in der Mannschaft meist hinter den Erwartungen bleiben.
Insofern macht es viel mehr Sinn die Mannschaften vor der Saison vom Charakter der Spieler passend zu bestücken. Also ehrgeizige Spieler zusammen in eine Mannschaft und weniger ernsthafte Spieler in eine andere Mannschaft.



Benutzeravatar
Sylyf
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 145
Registriert: 12.12.12 13:21
Reputation: 12
Spielqueue: Peter Ernst
Leder: Kamui Soft Black
Breaker: Poison Arsenic AR-2
Jumper: CueTec

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon Sylyf » 22.02.17 14:02

Es sollte ein gesunder Mix aus beidem sein. Man sollte den Sport, gerade am Spieltag, schon mit einer gewissen Portion Ernsthaftigkeit angehen, weil es die Konzentration fördert, aber trotzdem den Spaß am Spiel nicht verlieren. Es kommt meistens auf die Mannschaften an, die sich da begegnen, und die einzelnen Spieler. Jeder hat Leute im Verband, mit denen man sich besser versteht (vielleicht aus ehemaligen Vereinen), und andere Leute, die man nicht leiden kann, oder irgendwas dazwischen. Dementsprechend geht man das einzelne Spiel oder die gesamte Begegnung an. Da es alles nur Menschen sind, ist jede einzelne Begegnung anders.

Ich selbst mache das z. B. davon abhängig, wer mein Gegner ist. Es gibt einige, die mag ich richtig gern, dann macht man auch mal ein Späßchen zwischendurch oder unterhält sich während der Partie, andere widerrum kann ich auf den Tod nicht leiden, entsprechend ernst läuft dann auch das Spiel ab. Und auch hier gibt es so ein Zwischending, je nach Tageslaune und -form und wie der Gegner drauf ist.

Klar, es ist nur ein Spiel und die meisten von uns wesentlich zahlen mehr für Billard als sie damit verdienen, deswegen soll der Spaß im Vordergrund stehen. Andererseits ist es auch ein Sport, und irgendwie wollen auch alle gut abschneiden.

Gruß


1. Schnauze halten, Billard spielen! 2. Nicht denken, senken! 3. Es ist nur ein Spiel!!!

Benutzeravatar
Schopi68
Tempovirtuose
Tempovirtuose
Beiträge: 958
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 97
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: altes Schnitzel / Dime Shape
Breaker: Oliver Stops / Breakhammer (oder Knie)
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nördlich von München

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon Schopi68 » 22.02.17 14:36

Also wenn man Ligaspiel als Spaßevent betreibt, dann wird man natürlich auch den Spielsieg nicht mehr als oberstes Ziel, sondern diesen bestenfalls als Zusatzbaustein zur Erfüllung seiner hedonistischen Triebe leben.

Mit so einer Einstellung gefährdet man selbstredend den Mannschaftserfolg, schwächt die Mannschaft und schadet seinen Mitstreitern (womit deren Spaß am Spiel leidet... was eine schlechte Stimmung in der Mannschaft und letztendlich die Auslöschung jeglichen beim Ligaspiel empfundenen Vergnügens zur Folge haben wird).

(Womit wieder einmal das bewiesen wäre, was bereits vor hunderten Jahren bewiesen wurde: der Hedonismus widerlegt sich selbst)



Benutzeravatar
tintin
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2417
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 176
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon tintin » 22.02.17 14:49

Das gilt vielleicht für so einen Miesepeter wie dich. Aber wenn ich keinen Spaß am Spiel habe, spiele ich viel schlechter.



Benutzeravatar
Schopi68
Tempovirtuose
Tempovirtuose
Beiträge: 958
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 97
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: altes Schnitzel / Dime Shape
Breaker: Oliver Stops / Breakhammer (oder Knie)
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nördlich von München

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon Schopi68 » 22.02.17 15:00

tintin hat geschrieben:Das gilt vielleicht für so einen Miesepeter wie dich. Aber wenn ich keinen Spaß am Spiel habe, spiele ich viel schlechter.


Ich fürchte, Du hast mich nicht ganz verstanden: Ich habe gerade erklärt, daß der Spaß verloren geht, wenn man etwas nur aus Spaß macht. :zun:



Benutzeravatar
tintin
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2417
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 176
Wohnort: Schleswig Holstein
Kontaktdaten:

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon tintin » 22.02.17 15:40

Ich habe es wohl eher anders herum formuliert: Wer nur zum Spieltag fährt um zu gewinnen, der wird das Gewinnen verlieren.



Benutzeravatar
Fitchner
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 204
Registriert: 03.08.16 01:33
Reputation: 45
Spielqueue: Fury EV-03 mit Z2 oder WX 700 OT
Leder: Tiger Onyx oder G2 soft
Breaker: Fury B/J
Jumper: Fury B/J

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon Fitchner » 22.02.17 15:41

Schopi68 hat geschrieben:Also wenn man Ligaspiel als Spaßevent betreibt, dann wird man natürlich auch den Spielsieg nicht mehr als oberstes Ziel, sondern diesen bestenfalls als Zusatzbaustein zur Erfüllung seiner hedonistischen Triebe leben.

Mit so einer Einstellung gefährdet man selbstredend den Mannschaftserfolg, schwächt die Mannschaft und schadet seinen Mitstreitern (womit deren Spaß am Spiel leidet... was eine schlechte Stimmung in der Mannschaft und letztendlich die Auslöschung jeglichen beim Ligaspiel empfundenen Vergnügens zur Folge haben wird).

(Womit wieder einmal das bewiesen wäre, was bereits vor hunderten Jahren bewiesen wurde: der Hedonismus widerlegt sich selbst)


"Natürlich, selbstredend"....du stellst deine Meinung hin, als ob sie ein Fakt wäre. Und was danach kommt ist absolut nicht sicher.
Es kann sein dass man den Mannschaftserfolg gefährdet, wenn man zu locker in ein Spiel geht und mal rumblödelt. Dann sieht jeder unnötig verschossene Ball auf einmal noch dämlicher aus, und es heißt "Oh, der war nicht konzentriert beim Stoß". So weit stimme ich zu.

ABER hier hat niemand gesagt dass man den Spaß als oberstes Ziel hat. Oder Ligaspiele nur aus Spaß absolviert.

Ich selbst will gewinnen und Spaß haben. Und das funktioniert so weit ziemlich gut, man labert da ja nicht dauernd mit dem Gegner. Aber man kann wenn gerade Zeit ist schon mal mit den Mannschaftskollegen etwas rumblödeln...etwas Anspannung abbauen, relaxen und ne gute Zeit haben. Damit kann man auch ganz erstaunliche Leistungen abrufen und ich finde das deutlich besser als sich als kühlen emotionslosen Profi darzustellen der man nunmal nicht (bzw. seltenst) ist.


Don't cry in your beer, it will just get diluted.

Lyrax
Kneipenspieler
Kneipenspieler
Beiträge: 58
Registriert: 30.10.16 20:46
Reputation: 6
Facebook Benutzername: Anneweil
Name: Ana weil

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon Lyrax » 22.02.17 15:52

tintin hat geschrieben:Auf jeden Fall ist Spaß ein Erfolgsgeheimnis.
So sehe ich es sehr häufig, dass Mannschaften mit nominell nicht so starken Spielern aber Spaß in ihrer Liga einiges bewegen, während Mannschaften mit nominell starken Spielern aber ohne Spaß in der Mannschaft meist hinter den Erwartungen bleiben.
Insofern macht es viel mehr Sinn die Mannschaften vor der Saison vom Charakter der Spieler passend zu bestücken. Also ehrgeizige Spieler zusammen in eine Mannschaft und weniger ernsthafte Spieler in eine andere Mannschaft.


Aha, so finden wir doch endlich einen Mittelweg! Diese Aussage ist doch ein prima Kompromiss zwischen mikkes und meiner meiner Meinung!!! Der eine so und der andere so und beide in verschiedene Mannschaften. So kommt man sich nicht in die quere und trinkt nachher ein Bier zusammen...

Was ich aber nicht verstehe ist, wieso ein starker Wille zu gewinnen und Spass nicht zusammen gehören sollen?
Ich spiele zwar keine billardliga, aber habe früher in der Leichtathletik Wettkämpfe bestritten und hatte trotz des hohen Siegeswillen unheimlich viel Spass dabei! Denke nicht, dass das im Billard anders sein soll!
Sollte ich aber mal Liga spielen wuerde

Added in 1 minute 12 seconds:
Lyrax hat geschrieben:
tintin hat geschrieben:Auf jeden Fall ist Spaß ein Erfolgsgeheimnis.
So sehe ich es sehr häufig, dass Mannschaften mit nominell nicht so starken Spielern aber Spaß in ihrer Liga einiges bewegen, während Mannschaften mit nominell starken Spielern aber ohne Spaß in der Mannschaft meist hinter den Erwartungen bleiben.
Insofern macht es viel mehr Sinn die Mannschaften vor der Saison vom Charakter der Spieler passend zu bestücken. Also ehrgeizige Spieler zusammen in eine Mannschaft und weniger ernsthafte Spieler in eine andere Mannschaft.


Aha, so finden wir doch endlich einen Mittelweg! Diese Aussage ist doch ein prima Kompromiss zwischen mikkes und meiner meiner Meinung!!! Der eine so und der andere so und beide in verschiedene Mannschaften. So kommt man sich nicht in die quere und trinkt nachher ein Bier zusammen...

Was ich aber nicht verstehe ist, wieso ein starker Wille zu gewinnen und Spass nicht zusammen gehören sollen?
Ich spiele zwar keine billardliga, aber habe früher in der Leichtathletik Wettkämpfe bestritten und hatte trotz des hohen Siegeswillen unheimlich viel Spass dabei! Denke nicht, dass das im Billard anders sein soll!

Added in 1 minute 22 seconds:
Schopi68 hat geschrieben:Also wenn man Ligaspiel als Spaßevent betreibt, dann wird man natürlich auch den Spielsieg nicht mehr als oberstes Ziel, sondern diesen bestenfalls als Zusatzbaustein zur Erfüllung seiner hedonistischen Triebe leben.

Mit so einer Einstellung gefährdet man selbstredend den Mannschaftserfolg, schwächt die Mannschaft und schadet seinen Mitstreitern (womit deren Spaß am Spiel leidet... was eine schlechte Stimmung in der Mannschaft und letztendlich die Auslöschung jeglichen beim Ligaspiel empfundenen Vergnügens zur Folge haben wird).

(Womit wieder einmal das bewiesen wäre, was bereits vor hunderten Jahren bewiesen wurde: der Hedonismus widerlegt sich selbst)


Darf ich in deine Mannschaft schopi? Passt :zuf:



Benutzeravatar
Schopi68
Tempovirtuose
Tempovirtuose
Beiträge: 958
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 97
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: altes Schnitzel / Dime Shape
Breaker: Oliver Stops / Breakhammer (oder Knie)
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nördlich von München

Re: Spaß beim Ligaspielen?

Beitragvon Schopi68 » 22.02.17 16:27

Lyrax hat geschrieben:Darf ich in deine Mannschaft schopi? Passt :zuf:


Von mir aus gerne. Allerdings musst Du dann einmal die Woche an den in unserer Manschaft verpflichtenden "Winning Ugly"-Seminarstunden teilnehmen. Wir haben uns ja vorgenommen, spätestens 2018 in die Bezirksliga aufzusteigen und können da natürlich nur Mitspieler brauchen, die ihren Gegner auch mental sicher im Griff haben.

Added in 7 minutes 58 seconds:
Fitchner hat geschrieben:"Natürlich, selbstredend"....du stellst deine Meinung hin, als ob sie ein Fakt wäre. Und was danach kommt ist absolut nicht sicher.


Richtig. Sonst wäre ích ja womöglich postfaktisch. :lac:

Apropos... da habe ich heute Mittag einen interessanten Artikel gelesen: http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 89066.html




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast