PoolbillardDBU v.s. DBJ

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Schnellspieler

Re: DBU v.s. DBJ

Beitragvon Schnellspieler » 15.09.14 19:14

@Alvi

da hast Du natürlich recht, aber rechtfertigen eventuelle Nachfolgersuchprobleme den angeprangerten Stil des
Präsidenten???

Ich glaube nicht. Aktuell muss Herr Brandt ersetzt werden. Gibt es nicht hier bereits ein vom Präsi ausgelöstes
Nachfolgerproblem? Finden wir für Hagen einen "Neuen"?

Eventuell wollen aber auch andere Leute Ihre Personalien durchsetzen, vielleicht gibt es bereits weitere (nicht Billardbegeisterte) Nachfolger.



Benutzeravatar
PeterLink
High-Speed-Player
High-Speed-Player
Beiträge: 1395
Registriert: 02.09.04 00:00
Reputation: 15
Wohnort: Bonn

Re: DBU v.s. DBJ

Beitragvon PeterLink » 15.09.14 22:24

nineballdoctor hat geschrieben:
PeterLink hat geschrieben:Nach 5.2.3 f) der Satzung der DBU wird der Vorsitzende der Billardjugend von der MV bestätigt. Dann ist er quasi richtig im Amt. Das war bzw. ist bisher nicht geschehen.
Formal ist es also korrekt, dass Hagen nicht zu Präsidiumssitzungen eingeladen wurde.


Wenn damit ausgedrückt werden sollte, dass von Seiten des DBU-Präsidenten "formal" korrekt gehandelt wurde, ist dieser Beitrag für mich doch sehr irritierend. Ist es denn nicht so, dass eben dieser Präsident es durch die Tagesordnung der Mitgliederversammlung verhindert hat, dass ein "formal" korrekt eingesetzter DBJ-Vorsitzender bestätigt wird?

Oder anders gefragt: Wenn ich es versäume, die Vorgaben der Satzung korrekt in meiner Arbeit umzusetzen, darf ich mich dann auf eben dieses Versäumnis berufen, um andere - gewählte - Mandatsträger "formal" korrekt auszugrenzen und an ihrer bestimmungsgemäßen Tätigkeit zu hindern? So einfach kann es ja wohl nicht sein.

Mit völliger Verständnislosigkeit grüßt

Martin



Es gab Sitzungen vor der besagten MV, da wurde Hagen nicht eingeladen. Die Bestätigung stand tatsächlich nicht auf der Tagesordnung, warum auch immer. Allerdings wurde vereinbart, dass Hagen jetzt eingeladen wird und im November bei der ordentlichen MV bestätigt wird.



Benutzeravatar
berater1979
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2609
Registriert: 13.10.09 00:00
Reputation: 31
Facebook Benutzername: berater1979
Spielqueue: "Natürlich".... spielt der... :zwi:
Leder: Hab ich...
Breaker: Hat "Power"... :zwi:
Jumper: s.o.
Wohnort: Meißen

Re: DBU v.s. DBJ

Beitragvon berater1979 » 17.09.14 21:07

Wenn damit ausgedrückt werden sollte, dass von Seiten des DBU-Präsidenten "formal" korrekt gehandelt wurde, ist dieser Beitrag für mich doch sehr irritierend. Ist es denn nicht so, dass eben dieser Präsident es durch die Tagesordnung der Mitgliederversammlung verhindert hat, dass ein "formal" korrekt eingesetzter DBJ-Vorsitzender bestätigt wird?

Oder anders gefragt: Wenn ich es versäume, die Vorgaben der Satzung korrekt in meiner Arbeit umzusetzen, darf ich mich dann auf eben dieses Versäumnis berufen, um andere - gewählte - Mandatsträger "formal" korrekt auszugrenzen und an ihrer bestimmungsgemäßen Tätigkeit zu hindern? So einfach kann es ja wohl nicht sein.

Mit völliger Verständnislosigkeit grüßt


Das ist in gewissen Kreisen der privaten Wirtschaft ganz normal und nennt sich z.B. mit Ressourcen haushalten, hinhalten, Zeit schinden und manchmal auch "erzwungene Probezeit". Aber wie schon gesagt, ein bewährtes System. Was nicht UNBEDINGT muss und EVTL. schädlich sein KOENNTE, wird hinausgezögert...


Wenn Dummheit blaue Flecken machen würde, wäre die Welt voller Schlümpfe. :D

Benutzeravatar
sammet
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 422
Registriert: 16.09.04 00:00
Reputation: 44
Spielqueue: Mike Becker Black Butterfly m. BB-Shaft
Leder: Kamui Soft
Breaker: Mike Becker Fancy Birch m. BB-Shaft
Jumper: Venom
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: DBU v.s. DBJ

Beitragvon sammet » 12.10.14 20:17

Muss den Thread mal wieder hoch holen...

Trotz aller finanziellen Schwierigkeiten (bzw. Probleme Geld beim Präsi locker zu machen), konnte die DBJ an diesem Wochenende einen Lehrgang abhalten...
Die Billard Union Kassel hat hierfür ihr Vereinsheim kostenlos zur Verfügung gestellt... Bisher haben wir dafür ein finazielles Dankeschön bekommen. Es wird schließlich Material abgenutzt, irgenwer vom Verein opfert seine Freizeit, um da zu sein (Getränke und Essen...). Und natürlich muss man als Vorstand den Mitgliedern auch erklären, warum sie zwei Tage lang "ihr" Vereinsheim nicht nutzen können. Das geht halt immer einfacher, wenn man sagen kann, dass man Geld dafür bekommt...

Trotzdem, oder gerade deswegen haben wir auch diesmal gerne zugesagt, wieder als DBJ-Trainingslager zu fungieren. Denn wir sind der Meinung, dass man unsere Zukunft unterstützen sollte!!!

Somit auch an dieser Stellenochmal ein "Gern geschehen und jederzeit wieder" an Hagen und Günni.


Gruß
Stefan L.

Benutzeravatar
TomHaas
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 403
Registriert: 25.08.04 00:00
Reputation: 0
Spielqueue: Fury Limited Edition
Leder: Kamui
Wohnort: Edenkoben

Re: DBU v.s. DBJ

Beitragvon TomHaas » 13.10.14 09:00

sammet hat geschrieben:Muss den Thread mal wieder hoch holen...

Trotz aller finanziellen Schwierigkeiten (bzw. Probleme Geld beim Präsi locker zu machen), konnte die DBJ an diesem Wochenende einen Lehrgang abhalten...
Die Billard Union Kassel hat hierfür ihr Vereinsheim kostenlos zur Verfügung gestellt... Bisher haben wir dafür ein finazielles Dankeschön bekommen. Es wird schließlich Material abgenutzt, irgenwer vom Verein opfert seine Freizeit, um da zu sein (Getränke und Essen...). Und natürlich muss man als Vorstand den Mitgliedern auch erklären, warum sie zwei Tage lang "ihr" Vereinsheim nicht nutzen können. Das geht halt immer einfacher, wenn man sagen kann, dass man Geld dafür bekommt...

Trotzdem, oder gerade deswegen haben wir auch diesmal gerne zugesagt, wieder als DBJ-Trainingslager zu fungieren. Denn wir sind der Meinung, dass man unsere Zukunft unterstützen sollte!!!

Somit auch an dieser Stellenochmal ein "Gern geschehen und jederzeit wieder" an Hagen und Günni.



Benutzeravatar
Softbreak
Pool-Amateur
Pool-Amateur
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.14 23:10
Reputation: 85
Name: Silvia
Spielqueue: Mezz
Leder: Kamui Black Soft
Breaker: Mezz
Jumper: Fury
Wohnort: Oldenburg

Re: DBU v.s. DBJ

Beitragvon Softbreak » 13.10.14 10:17

Hallo Stefan,

Dem "gern geschehen" kann ich nur absolut beipflichten.
Das "gerne wieder" würde ich aber gerne eingeschränkt wissen.
Es kann doch nicht sein, dass der dämliche Streit zwischen DBU und DBJ derartige Stilblüten trägt, dass die DBU für ihre negative den Sport behindernde Haltung auch noch belohnt wird.
Nämlich dadurch, dass plötzlich an der Jugendförderung sogar noch mehr gespart werden kann.
Wenn die DBU die von den Jugend bei der EM erwirtschafteten Prämien einstreicht, dann soll sie diese bitte auch wieder in eben diese Jugend investieren.
Dauerhaft kostenlos Leistungen bereit zu stellen verzerrt das Bild, und lässt eventuell sogar den Anschein erwecken alles wäre in Ordnung.

...just my 2 Cent..



Benutzeravatar
sammet
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 422
Registriert: 16.09.04 00:00
Reputation: 44
Spielqueue: Mike Becker Black Butterfly m. BB-Shaft
Leder: Kamui Soft
Breaker: Mike Becker Fancy Birch m. BB-Shaft
Jumper: Venom
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: DBU v.s. DBJ

Beitragvon sammet » 13.10.14 14:33

Es war auch keinesfalls so gemeint, dass wir das jetzt immer kostenlos machen...
Aber unsere Unterstützung wird der DBJ auf alle Fälle erhalten bleiben.
Ich möchte schon gerne wieder die finanzielle Würdigung erfahren, die wir bisher hatten.

@TomHaas: wie darf ich dein Zitat verstehen.? Möchtest du dazu nichts sagen?


Gruß
Stefan L.


Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 48 Gäste