PoolbillardSpieldauer-Rekord Regio

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
holli
Kopfstoßprofi
Kopfstoßprofi
Beiträge: 1596
Registriert: 22.06.07 00:00
Reputation: 150
Name: Holger Eilers
Wohnort: Katlenburg und Oldenburg

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon holli » 08.02.13 09:24

katzeborg hat geschrieben:...Habe da auch aus meinen Erfahrungen eher die Erkenntnis gewonnen, dass es wie schon gesagt wurde zu mehr Fehlern führt.
Na und? Sein Problem...


Holli

Benutzeravatar
morpheus
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 64
Registriert: 01.09.11 00:00
Reputation: 0
Spielqueue: Hausqueu / der am wenigsten verbogene
Leder: ja
Breaker: siehe oben
Jumper: siehe oben

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon morpheus » 08.02.13 09:33

In unserem Fall wars ein 9 Ball Turnier.
Und glaubt mir, das ist doppelt bitter

Auf die Shotclock haben einige seiner Gegner verzichtet => er ist´s ja schon gewöhnt, spielt bei einem Turnier geschätzt jede dritte Partie mit Uhr...
Und die Resultate sprechen für sich - bei besagtem Turnier hat er jede Partie mit Uhr gewonnen...

Man hat ihm schon mal ein Video von seiner eigenen Spielweise vorgespielt. Dazu meinte er dass er gegen sich selbst nicht spielen könnte und dass er das unbewußt betreibt - ohne Absicht dahinter :nac:



Benutzeravatar
TomHaas
Regelpauker
Regelpauker
Beiträge: 403
Registriert: 25.08.04 00:00
Reputation: 0
Spielqueue: Fury Limited Edition
Leder: Kamui
Wohnort: Edenkoben

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon TomHaas » 08.02.13 11:06

Jetzt mal ehrlich, ist so etwas einen Thread wert?
Hier werden ja förmlich die "Langweiler" zu Helden gemacht.
Das schaut sich kein Mensch an und wir reden teilweise von TV und Vermarktung.

Ich wäre für die Radikallösung:
60 Minuten Gesamtspieldauer mit 30 Minuten pro Spieler auf der Schachuhr.
Shotclock 25/10 Sek und einer 35 Sek. Extension

Gewinner ist derjenige der nach Ablauf der Zeit führt, oder das Ausspielziel erreicht.
Wer am Anfang langsam spielt muss hinten raus etwas schneller werden. Blitzbillard!!!



Benutzeravatar
morpheus
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 64
Registriert: 01.09.11 00:00
Reputation: 0
Spielqueue: Hausqueu / der am wenigsten verbogene
Leder: ja
Breaker: siehe oben
Jumper: siehe oben

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon morpheus » 08.02.13 11:23

Ja klar ist das einen Thread wert, sogar du hast hier einen Beitrag geleistet :zwi:
Den Zusammenhang warum aus Langweilern Helden werden sollen hab ich allerdings nicht ganz verstanden, sind doch großteils Berichte wie es einzelnen Usern ergangen ist...

Auf deine Lösung zurück zu kommen, ich glaube nicht dass wir dringend eine Stechuhr brauchen



Benutzeravatar
Thomas Weidmann
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 169
Registriert: 02.02.13 20:31
Reputation: 0
Name: Thomas Weidmann
Spielqueue: Arthur
Leder: ist eines drauf ;-)
Breaker: Einer von der Stange
Jumper: ist im Breaker integriert

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon Thomas Weidmann » 08.02.13 11:26

Thomas Super Idee nur da wäre was:
Gehen wir von 2 Tischen aus, eine Mannschaft 4 Spieler, also 8 Partien sind somit 4 Stunden für ein Spieltag und das im TV? macht das ganze auch nicht besser für die Zuschauer.

Was wäre wenn es so laufen würde:
60 Minuten Gesamtspieldauer auf der Schachuhr.
Shotclock 25/10 Sek und einer 35 Sek. Extension
Gewinner ist die Mannschaft die nach Ablauf der Zeit führt.
4 Spieler / Mannschaft
Nach jedem Spiel wechseln die Spieler, also nur eine Disziplin Schnell und einfach für Zuschauer.
Gespielt wird in einer Arena da nur ein Tisch gebraucht wird, somit auch Platz für Zuschauer!

Somit würde ein Spieltag nur 60 min dauern mit einer Pause von 20 min. (Urinieren, Zigarette, Trinken) kommen wir auf 80 min. also TV gerecht. (Schnell, Abwechslungsreich, Einfach)

Gruß
Thomas Weidmann



Benutzeravatar
buddy

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon buddy » 08.02.13 11:39

zuschauer? tv? ich denke eher an die akteure, die sich über einen kürzeren spieltag freuen würden bzw. locker zwei spieltage an einem tag durchführen könnten.

am besten nur eine Runde! mit schachuhr!

1x 8ball
1x 9ball
1x 10ball
1x 14/1 (125/30)
2x doppel



Benutzeravatar
Alfred
Posthum Ehrenmitglied
Posthum Ehrenmitglied
Beiträge: 2808
Registriert: 25.12.04 00:00
Reputation: 7
Spielqueue: Schön
Leder: Moori Medium
Breaker: Eurowest
Wohnort: Kirchlinteln

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon Alfred » 08.02.13 12:09

Egal, wie man es macht, ein Mannschaftsspieltag wird immer zu lange sein, um die Spannung am TV aufrecht erhalten zu können...

Und wenn man eine Zeitbegrenzung einführt, wird es sicherlich recht schnell einige Spezialisten geben, die beim Stande von 2:0 Spielen, das über die Zeit retten. Oder sollen Saves etwa dann verboten sein? :-)



Benutzeravatar
tintin
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2893
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 353
Spielqueue: z. Zt. keiner

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon tintin » 08.02.13 12:14

Das einzige was ich mir für den unbedarften TV Zuschauer als spannend vorstellen kann ist dieses Mosconi Format mit allen Team Spielern gegeneinander.
Das ist erkennbarer Mannschaftssport, das zeigt die unterschiedlichen Spielertypen noch deutlicher, das geht zügig und ist auch meistens spannend.

Gruß, tintin.



Benutzeravatar
Thomas Weidmann
Kombispieler
Kombispieler
Beiträge: 169
Registriert: 02.02.13 20:31
Reputation: 0
Name: Thomas Weidmann
Spielqueue: Arthur
Leder: ist eines drauf ;-)
Breaker: Einer von der Stange
Jumper: ist im Breaker integriert

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon Thomas Weidmann » 08.02.13 12:24

Nun bei meinem Vorschlag war genau alles was Tintin und Alfred angesprochen haben integriert.

1. Spieltag läuft auf 80 min.
2. Es wird an einem Tisch gespielt in einer Arena (Mosconi Format)
3. Durch die Wechsel nach jedem Spiel ist es auch ein Mannschaftssport, denn jeder muss sein Bestes geben für das Gesamtergebnis.

Können das ja mal austesten, brauchen nur 8 Spieler, eine Lokation, einen Schiedsrichter und die Shotclock und das war es, von mir auch Zuschauer die Stimmung machen und eine TV Gerechte Arena.

Gruß
Thomas Weidmann



Benutzeravatar
jps
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 550
Registriert: 21.12.04 00:00
Reputation: 205
Wohnort: Berlin

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon jps » 08.02.13 12:25

@TomHaas

Was wir jetzt haben ist aber auch keine Lösung.

Spieltage mit 5 bis 6 Stunden Dauer
Das geht gar nicht. Unzumutbar für alle Beteiligten, besonders für gewerbliche Spielorte und potentielle Zuschauer. --> Modus finden der höchstens 3 Stunden dauert.

8er-Staffeln
Viel zu wenig Spieltage. Für Sponsoren/Billardcafés völlig uninteressant. Regelmäßig fällt dann auch noch einer wegen Finanzproblemen aus. --> Nur noch eine BL, unterteilt in vier oder fünf Regionen, Staffelstärke mindestens 12, Play-Off-Runde um die DM.

Spieltage am Samstag-Nachmittag und am Sonntag-Früh

Die denkbar schlechtesten Zeitpunkte. Samstag Fußball und abends die Bude so oder so voll, Sonntag um 11 ist alles andere interessant, nur nicht Billard! Deswegen haben Billardcafés zu dieser Zeit auch zu! --> Sonntag-Nachmittag drei Stunden BL spielen und wieder abreisen. Geht wunderbar wenn regional gespielt wird. Die gesparten Reisespesen in die Startgelderhöhung und an die Besten was auszahlen.


Verbesserungsvorschläge?



Benutzeravatar
Alfred
Posthum Ehrenmitglied
Posthum Ehrenmitglied
Beiträge: 2808
Registriert: 25.12.04 00:00
Reputation: 7
Spielqueue: Schön
Leder: Moori Medium
Breaker: Eurowest
Wohnort: Kirchlinteln

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon Alfred » 08.02.13 12:27

tintin hat geschrieben:Das einzige was ich mir für den unbedarften TV Zuschauer als spannend vorstellen kann ist dieses Mosconi Format mit allen Team Spielern gegeneinander.
Das ist erkennbarer Mannschaftssport, das zeigt die unterschiedlichen Spielertypen noch deutlicher, das geht zügig und ist auch meistens spannend.

Gruß, tintin.


Das ist wohl richtig.

Wobei das Ambiente natürlich stimmen muss. Eine Buli-Übertragung wird wohl kam jemanden vom Hocker hauen, wenn das nicht in einem wirklich gut gefüllten Saal mit entsprechender Stimmung stattfindet. Was zum Großteil natürlich schon mal flachfällt, da wohl zu 100% bei den Buli-Mannschaften die Räumlichkeiten einfach nicht vorhanden sind so eine Event adequat zu präsentieren.

Jetzt könnte man natürlich wieder davon anfangen davon zu träumen, sowas wie die Arena in Stuttgart wieder ins Leben zu rufen und auch mit Zuschauer zu füllen... :-)



Benutzeravatar
morpheus
Pomeranzenkiller
Pomeranzenkiller
Beiträge: 64
Registriert: 01.09.11 00:00
Reputation: 0
Spielqueue: Hausqueu / der am wenigsten verbogene
Leder: ja
Breaker: siehe oben
Jumper: siehe oben

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon morpheus » 08.02.13 12:29

Thomas, nach deinem Vorschlag hätten wir dann (vorausgesetzt dass alle fair teilen :zwi: ) eine Spielzeit von 7,5 min pro Spieler bzw. eine gespielten Partie pro Begegnung…
Ich denke dabei weniger an TV (seihen wir mal ehrlich, der Kracher wird Pool im TV nie werden) sondern mehr an die Akteure.
Ich würde mir dann genau überlegen ob ich Stundenweise in der Weltgeschichte rum gurke, Lizenzen löse, diverse Beiträge berappe (fahrt, essen usw.) und Zeit für Training investiere um dann eventuell als 4ter Spieler gar nicht mehr an den Tisch zu kommen.



Benutzeravatar
katzeborg
Powerbreaker
Powerbreaker
Beiträge: 848
Registriert: 26.08.04 00:00
Reputation: 38
Name: Stefan Borg
Spielqueue: Hartmann Custom Cue "Maya"
Leder: On-Tip Hybrid medium
Breaker: Mezz PB DI mit Sniper Tip
Jumper: Hanshew und Hartmann
Wohnort: bei Flensburg

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon katzeborg » 08.02.13 12:37

Ich lese immer Zuschauer, TV und Vermarktung. Jetzt mal im ernst. Wen interessieren denn Spieltage außer denen die aktiv beteiligt sind und vielleicht den einen oder anderen aus dem gastgebenden Verein. Es mag ja ab Regionalliga ausnahmen geben, aber in der Regel ist man doch unter sich. Also sollte man sich doch überlegen, was für die beteiligten Spieler am besten ist. Das sind nunmal humane Spielleiter und zumutbare Entfernungen. Und was immer irgendwie vergessen wird, so muss das alles auch mal ein wenig mit den Lokalbetreibern in Einklang gebracht werden. Ohne diese wird das in der Zukunft nämlich nix. Meine Meinung...



Benutzeravatar
tintin
WM-Anwärter
WM-Anwärter
Beiträge: 2893
Registriert: 23.04.09 00:00
Reputation: 353
Spielqueue: z. Zt. keiner

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon tintin » 08.02.13 12:38

Den Vorschlag von Thomas, dass es mal von ein paar Freiwilligen ausprobiert wird, finde ich allerdings sehr gut.



Benutzeravatar
jps
Bandenkünstler
Bandenkünstler
Beiträge: 550
Registriert: 21.12.04 00:00
Reputation: 205
Wohnort: Berlin

Re: Spieldauer-Rekord Regio

Beitragvon jps » 08.02.13 12:44

katzeborg hat geschrieben:Ich lese immer Zuschauer, TV und Vermarktung. Jetzt mal im ernst. Wen interessieren denn Spieltage außer denen die aktiv beteiligt sind und vielleicht den einen oder anderen aus dem gastgebenden Verein. Es mag ja ab Regionalliga ausnahmen geben, aber in der Regel ist man doch unter sich. Also sollte man sich doch überlegen, was für die beteiligten Spieler am besten ist. Das sind nunmal humane Spielleiter und zumutbare Entfernungen. Und was immer irgendwie vergessen wird, so muss das alles auch mal ein wenig mit den Lokalbetreibern in Einklang gebracht werden. Ohne diese wird das in der Zukunft nämlich nix. Meine Meinung...


Das sag' ich doch gerade:

jps hat geschrieben:Spieltage mit 5 bis 6 Stunden Dauer
Das geht gar nicht. Unzumutbar für alle Beteiligten, besonders für gewerbliche Spielorte und potentielle Zuschauer. --> Modus finden der höchstens 3 Stunden dauert.

8er-Staffeln
Viel zu wenig Spieltage. Für Sponsoren/Billardcafés völlig uninteressant. Regelmäßig fällt dann auch noch einer wegen Finanzproblemen aus. --> Nur noch eine BL, unterteilt in vier oder fünf Regionen, Staffelstärke mindestens 12, Play-Off-Runde um die DM.

Spieltage am Samstag-Nachmittag und am Sonntag-Früh

Die denkbar schlechtesten Zeitpunkte. Samstag Fußball und abends die Bude so oder so voll, Sonntag um 11 ist alles andere interessant, nur nicht Billard! Deswegen haben Billardcafés zu dieser Zeit auch zu! --> Sonntag-Nachmittag drei Stunden BL spielen und wieder abreisen. Geht wunderbar wenn regional gespielt wird. Die gesparten Reisespesen in die Startgelderhöhung und an die Besten was auszahlen.


Verbesserungsvorschläge?


Sollte der Billardsport es irgendwann mal schaffen sich ergänzend in den Businessplan eines Billardcafés einzubauen, platzt der Knoten!




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: willy und 47 Gäste