PoolbillardMV des BBV vom 30.06.

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
GAP-Attack
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 253
Registriert: 11.01.12 00:00
Reputation: 60

MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon GAP-Attack » 05.07.12 19:54

Servus! Kann mir jemand vielleicht seine Eindrücke zur MV vergangenes Wochenende vermitteln? Ich bin weniger an den Wahlen interessiert, sondern an der Satzungsänderung und der Debatte diesbezüglich, die der Kreistag P4C angestoßen hatte.



Benutzeravatar
ascendancy
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 148
Registriert: 21.12.08 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Rosenheim

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon ascendancy » 05.07.12 20:02

Meinst du die Änderungen im Allgemeinen oder spezielle Punkte?



Benutzeravatar
ascendancy
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 148
Registriert: 21.12.08 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Rosenheim

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon ascendancy » 05.07.12 20:25

Meiner Meinung nach ist die neue Satzung ein großer Schritt in die richtige Richtung. Änderungen wie Verschlankung des Apparates, Verkürzung der Wege, direktes Mitspracherecht der Verein, Änderung des SpA, Erstellung diverser Ordnungen etc. sind einfach ein wichtiger und notwendiger Schritt in eine Zeit mit weniger Zuschüssen, weniger Ehrenamtlichen und weniger Sportlern. Über einzelne Unterpunkte kann man sicherlich diskutieren, das Gesamtpaket ist mMn aber auf dem absolut richtigen Weg.
Das alles hilft aber letztlich nur wenig wenn wir als Funktionäre diese formalrechtlichen Rahmenbedingungen nicht oder nur unzureichend ausfüllen. Mit entsprechendem Personal (vor allem VP Finanzen) hätte auch die "alte" Satzung bestimmt noch eine gute Zeit lang funktionieren können, Anstoss für vieles war ja letztlich die unzureichende Arbeit in dieser Position.

LG Martin



Benutzeravatar
GAP-Attack
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 253
Registriert: 11.01.12 00:00
Reputation: 60

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon GAP-Attack » 05.07.12 21:01

Dankr für die schnelle Anwort!
Einerseits ging es mir darum, ob die umstrittenen Punkte (zur relativen Zufriedenheit) geklärt wurden, welche beim erwähnten Kreistag debattiert wurden und die zu dem Dringlichkeitsantrag geführt haben. Dieser hatte ja zu einem regen Emailaustausch geführt, der meiner Meinung nach aber mehr Unsicherheit verursacht, als aufgelöst hat.

Wurde konkretisiert wie die Mitbestimmung der Vereine erreicht werden soll? Insbesondere würde mich interessieren, wie der Informationsfluss verbessert werden soll.



Benutzeravatar
jaehndan
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2367
Registriert: 28.05.09 00:00
Reputation: 599
Name: Daniel
Spielqueue: Joss JS-1, Cuechanger-OT LD
Leder: Kamui Black S
Breaker: Oliver Stops
Jumper: Cuechanger Jump Stick
Wohnort: Bayreuth

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon jaehndan » 05.07.12 21:28

Also das Mitspracherecht der Vereine äußert sich in der Tatsache, dass nunmehr JEDER Verein ein Stimme in der MV hat. Der Informationsfluss wird insoweit verbessert werden, dass die Dinge, die jeden betreffen, auch vollkommen offen in den neuen Medien veröffentlicht werden, insoweit der Datenschutz das zulässt. Damit die Vereine auch tatsächlich "mitreden" können, werden die neuen "gängigen" Medien nach Möglichkeit eingesetzt. Email, Skype oder was weiß ich alles. Insoweit kann man trotz mehr Beteiligung Kosten sparen.
Ein Beispiel davon siehst du ja schon, indem der Achim ein Resümee der MV in der Area online gestellt hat und auch das Protokoll dort veröffentlicht wird (Datenschutz natürlich eingehalten).
Ein weiteres Beispiel dafür, dass man zügig arbeiten will, ist die Wahl der "neuen" Regierungsbezirksvorsitzenden. Es können an den ehemaligen LaSpoWa Pool Bewerbungen und Vorschläge gerichtet werden. In den Regierungsbezirken, wo Vorschläge vorliegen, wird unkompliziert via Email gewählt. Dort wo sich keiner findet, MUSS ein Bezirkstag abgehalten werden. Bisher sind aber schon für nahezu jeden der 7 Regierungsbezirke Vorschläge da.
Ein für mich richtiger Quantensprung ist die Tatsache, dass der neue Sportausschuß beschlussfähig sein wird und auch spartenspezifisch arbeiten wird!
Alles in allem finde ich, dass der BBV auf einem wirklich guten Weg ist, da unangenehme Dinge auch ganz offen kommuniziert werden!
Natürlich wird man sehen müssen, wo noch etwas Feintuning betrieben werden muss, aber allein die Tatsache, dass sich nach den ganzen Querelen (auch in der DBU) gleich wieder ein komplettes Präsidium finden ließ, zeigt doch, dass die breite Masse erkannt hat, dass der BBV ALLE braucht um nach vorn zu gehen. ALLE sollen und dürfen mit anpacken!



Benutzeravatar
ascendancy
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 148
Registriert: 21.12.08 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Rosenheim

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon ascendancy » 05.07.12 22:01

Der Informationsfluss wird vor allem durch die Stimmberechtigung der Vereine auf der MV verbessert, da entsprechende Infos nun direkt an die Vereine - und zwar an ausnahmslos alle - gehen und auch die Vereine und somit nicht mehr die KVs und Kreisdelegierten nun sozusagen überzeugt werden müssen, wenn was geändert werden will. Entsprechend muss man auch die Informationspolitik ändern, so wie es z.B. auf den Bezirkstagen dieses Jahr der Fall war, wo ja fast das ganze Präsidium anwesend war und Rede und Antwort stand.
Durch den Wegfall der Kreistage werden die Bezirkstage auch deutlich aufgewertet und da es davon nur 6 oder 7 im Pool geben wird, besteht auch sicherlich in Zukunft die Möglichkeit für das Präsidium, dort durch Mitglieder vertreten zu sein, was Nähe und Informationsaustausch mit der Basis verbessert. Da es ja auch keine Vorgaben gibt, wer vom Verein dort anwesend zu sein hat, kann letztlich auch jeder Verein mit mehreren interessierten Leuten teilnehmen, was auch den Informationsfluss innerhalb der Vereine verbessern würde.
Außerdem kann durch den Wegfall der KVs als Instanz keine Information mehr durch mögliche passive oder aktive Unterlassung der Weitergabe an die Vereine unter den Tisch fallen. Will dabei jedoch nix unterstellen, die deutliche Mehrzahl der KVs - z.B. unserer in P4A - hat nen wirklich guten Job hingelegt, Kompliment und danke in die Jungs/Mädels.

LG Martin



Benutzeravatar
GAP-Attack
Stellungsgrübler
Stellungsgrübler
Beiträge: 253
Registriert: 11.01.12 00:00
Reputation: 60

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon GAP-Attack » 06.07.12 00:16

Danke Euch beiden! Eure Ausführungen haben mich sehr zuversichtlich gestimmt! :zuf:



Benutzeravatar
ascendancy
Willardfan
Willardfan
Beiträge: 148
Registriert: 21.12.08 00:00
Reputation: 0
Wohnort: Rosenheim

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon ascendancy » 06.07.12 00:29

Nix zu danken :lae:
Das Ganze war in der Summe auch positiv, zu der MV hat ein gutes Präsidium auch gute Arbeit geleistet, die für die Zukunft hoffen lässt.

Nun muss ich aber doch kurz mal nachhaken, was genau die Themen der Diskussion und Unstimmigkeiten auf besagtem Kreistag waren, rein interessehalber.

LG Martin



Benutzeravatar
Harry
Vielkreider
Vielkreider
Beiträge: 182
Registriert: 26.08.04 00:00
Reputation: 0
Name: Harry
Spielqueue: McDermott
Breaker: Mythus
Wohnort: Freising, Bayern

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon Harry » 06.07.12 11:17

GAP-Attack hat geschrieben:Servus! Kann mir jemand vielleicht seine Eindrücke zur MV vergangenes Wochenende vermitteln? Ich bin weniger an den Wahlen interessiert, sondern an der Satzungsänderung und der Debatte diesbezüglich, die der Kreistag P4C angestoßen hatte.


Servus,

Klaus Trostl von Moosburg war auch auf der MV.

Kannst Dich ja mal mit ihm in Verbindung setzen, dann erfährst bestimmt alle Punkte, die von P4C ausgegangen sind... :zwi:


MsG

Harry

Benutzeravatar
klaus181
Kugelschubser
Kugelschubser
Beiträge: 49
Registriert: 15.03.11 00:00
Reputation: 22
Wohnort: Moosburg,Bayern

Re: MV des BBV vom 30.06.

Beitragvon klaus181 » 08.07.12 12:02

Hallo,

unsere auf der Kreistagssitzung angesprochenen Punkte wurden gehört. Die größten Brocken
wurden auch nach persönlichen (telefonischen) Gesprächen vor der MV geändert. Ich glaube,
dass die jetztige Satzung für die Zukunft gut aufgestellt ist. Die neue Satzung wird sicher
nach Eintragung ins Vereinsregister veröffentlicht, dann bitte die Passagen nachsehen. Eventl.
sind die Punkte auch im Protokoll der MV, dass mit Sicherheit auch bald kommen dürfte. Da ich
dieses Portal nur sehr unregelmäßig besuche meine Bitte. Wenn noch Fragen offen sind, dann
bitte über die Mailadresse meines Vereines.

Gruß
Klaus Trostl
1.PBC Moosburg




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: messi1974, Rouven, sneaky_peter, SoKrahtes und 13 Gäste