PoolbillardPomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Alles rund um Poolbillard

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3605
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 392
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Cuechanger Natural II, Trip-Buddy by Cuechanger
Leder: Kamui black soft
Breaker: Cuechanger Concept Break/Jump
Jumper: Cuechanger Concept Jump, MAX Jump
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon TomDamm » 12.04.18 07:15

Schopi68 hat geschrieben:
treffgarnix hat geschrieben:Meiner Meinung nach sind diese Little shaver viel zu grob. Für mich ist eine einseitig rasiermesserscharf geschliffene Schneide das einzig zulässige, alles andere kann man im besten Fall noch als Schnitzkunst bezeichnen..


Ich hatte mir vor ca. 12 Jahren auch den Little Shaver gekauft. Die Schneide war ab Werk nicht scharf genug um zufriedenstellende (bzw. für mich überhaupt brauchbare) Ergebnisse zu erzielen. Dazu kommt noch, daß sie eine kreisförmige Klinge nur schwer nachschleifen läßt. Ich habe damals dann stattdessen den "Mushroom-Graser" und einen dieser Plastikspitzer verwendet, hiermit erzielte ich bessere Ergebnisse.
Ich habe meinen Little Shaver jetzt 6 Jahre im Einsatz und hunderte Leder damit bearbeitet. Habe ihn einmal, vor 3 Jahren, von einem Werkzeugmacher nachschleifen lassen.
Ich kann eure Erfahrungen in keiner Weise bestätigen.


Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2493
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 227
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon treffgarnix » 12.04.18 07:21

Dann würde ich vermuten dass Deiner anfangs richtig gut scharf war. Meiner war nicht mal halbwegs scharf, man hat das Leder damit mehr gequetscht als geschnitten, grausam war das. Wenn man einen Werkzeugmacher an der Hand hat ist das natürlich ein Luxus um den ich Dich beneide, auch wegen anderen Punkten.. :pro:


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

Benutzeravatar
Schopi68
High-Speed-Player
High-Speed-Player
Beiträge: 1300
Registriert: 23.08.05 00:00
Reputation: 144
Name: FBI
Spielqueue: Arthur / Afri Beech
Leder: totes Tier, zusammengeklebt
Breaker: Holz 1
Jumper: Predator / Air II
Wohnort: nördlich von München

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Schopi68 » 12.04.18 10:29

Das klingt, als gäbe es beim little Shaver starke Qualitätsschwankungen. Treffgarnix, wann hattest Du Deinen denn gekauft? Bei mir ist das ja schon ein paar Jährchen her gewesen.



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2493
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 227
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon treffgarnix » 12.04.18 11:02

so ca. 4 Jahre war das her, hab ihn dann postwendend entsorgt .. Damals war ich halt schon verwöhnt von den Diensten meines Japanmessers ..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

LochNess
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 333
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 13
Spielqueue: Players HXT
Leder: Kamui Black S

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon LochNess » 17.04.18 11:01

wie weit "muss" denn das leder runter sein, damit es zeit ist, mal ein neues drauf zu bauen?



Benutzeravatar
brennpunkt-lupo
Ausschießer
Ausschießer
Beiträge: 1270
Registriert: 07.02.08 00:00
Reputation: 589
Spielqueue: Huebler mit Lucasi Hybrid slim
Leder: ja
Breaker: NoName mit Lidl OT und all in One Ferrule vom Gollo
Jumper: s.o. mit ohne hinterstes Trumm
Wohnort: Moosburg
Kontaktdaten:

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon brennpunkt-lupo » 17.04.18 11:13

Wenn Du dich nicht mehr wohlfühlst beim Stoß meiner Meinung nach.


Passt's auf, seid's vorsichtig und lasst's eich nix gfoin! (Dr. Kurt Ostbahn)

Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2493
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 227
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon treffgarnix » 17.04.18 11:18

... und wenn es um die Gefahr der Beschädigung der Ferrule geht, dann würde ich in der Dicke am Rand nicht unter 1-1,5 mm gehen, wobei Dicke = Leder + Unterplättchen. Sprich, ohne Unterplättchen Lederdicke 1-1,5 mm am Rand. Das hängt allerdings sehr stark von der Ferrulenart ab. Klassische gedeckelte Melaminferrulen halten deutlich mehr aus als heute weit verbreitete LD-Ferrulen. Am besten Du lässt einen draufschauen der sich gut auskennt und der weder durch eine Ferrulenerneuerung noch durch einen Lederwechsel was verdienen will ..


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

LochNess
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 333
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 13
Spielqueue: Players HXT
Leder: Kamui Black S

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon LochNess » 17.04.18 11:52

ok, also ist das leder hier an meinem ersatzoberteil noch voll ok und hält auch noch ne weile, richtig?
http://fs5.directupload.net/images/180417/dvcv582g.jpg



Titleist
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 362
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 87
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Titleist » 17.04.18 11:54

Das sieht ja noch ziemlich neu aus. Klar ist das ok. Und schrubbel nicht so viel mit Schleifzeugs dran rum, dann hält es noch ewig :-)



LochNess
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 333
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 13
Spielqueue: Players HXT
Leder: Kamui Black S

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon LochNess » 17.04.18 12:02

schrubbeln tu ich nie. hab zwar nen willard, aber den nehm ich nur her, wenn die form sich verändert, was bisher nie der fall war. sprich einmal in form gebracht und fertig.
ansonsten nehm ich immer nur ne kleine feile um die kanten etwas aufzurauhen, aber ohne wirklich druck auszuüben.

mit 1- 1,5mm meinst du wirklich nur den dunklen rand und nicht oben das gewölbte oder?
dieser dunkle rand ist aktuell knapp 4mm dick



Benutzeravatar
treffgarnix
Cupteilnehmer
Cupteilnehmer
Beiträge: 2493
Registriert: 09.11.11 00:00
Reputation: 227
Name: Michael
Spielqueue: Meucci
Leder: Triangel
Breaker: Mc Dermott Spielqueue aus den 90er Jahren, 13,5 mm
Jumper: Dufferin
Wohnort: Rosenheim

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon treffgarnix » 17.04.18 12:07

Ja, mit 1-1,5 mm meine ich den dunklen Rand. Dein Leder hat damit noch sehr viel "Fleisch", wenn das Leder schon viele Stunden auf dem Buckel hat und Du Dich damit wohl fühlst, dann wirst Du noch lange Freude haben damit :bin:


Als Einstein Examina abnahm, fragte ihn einmal ein Student: "Sie stellen in diesem Semester ja genau die gleichen Fragen wie beim letzten Mal." Darauf Einstein: "Das ist wahr. Nur die Antworten sind diesmal anders."

LochNess
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 333
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 13
Spielqueue: Players HXT
Leder: Kamui Black S

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon LochNess » 17.04.18 12:11

ok danke, is ja eh "nur" das ersatzoberteil, wenn das leder reif zum wechseln ist, kommt da ein mehrschicht drauf, aber ich spiel das teil im training trotzdem regelmäßig, einfach, dass ich ein gefühl dafür hab falls ich es im turnier mal plötzlich brauche. und da ich 3x die woche a 2-3h trainiere, wird das öfters benutzt als man denkt :D



Jan68
Aufbaukünstler
Aufbaukünstler
Beiträge: 35
Registriert: 22.03.18 21:20
Reputation: 1
Name: Jan Wieland
Spielqueue: Buffalo Premium No. 11
Leder: G2 soft
Breaker: Stinger Jump & Break
Wohnort: Hann. Münden
Kontaktdaten:

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Jan68 » 22.04.18 22:41

... hab zu dem Zweck ein japanisches Kiridashi Schnitzmesser besorgt. Auf ebay direkt aus Japan geordert, ist nicht all zu teuer.

Das Messer hat keinen Griff und kann somit flach auf den Schaft angelegt werden. Und es ist sehr scharf ... schneidet sogar weiches Metal!

Im Einsatz sieht man das Kiridashi im Video von Kamui.

LG Jan



LochNess
Softbreaker
Softbreaker
Beiträge: 333
Registriert: 09.12.16 12:12
Reputation: 13
Spielqueue: Players HXT
Leder: Kamui Black S

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon LochNess » 23.04.18 10:16

wie sehr muss man eigentlich ein Samsara Break-Leder bearbeiten? Empfiehlt es sich da auch mit Willard, Gator Grip oä ranzugehen? Oder lässt man das am besten einfach so wie es ist?



Titleist
Savespieler
Savespieler
Beiträge: 362
Registriert: 23.05.17 14:05
Reputation: 87
Spielqueue: Meucci Ultra Piston-4 Blue Modified/The Pro shaft; Meucci Candy Apple Red/Ultimate Weapon shaft
Leder: Elkmaster Milk Dud, Soft Ultra Skin
Breaker: Spark Break Cue
Jumper: Joe Pechauer Jump Cue

Re: Pomeranze wechseln - Tipps und Tricks?

Beitragvon Titleist » 23.04.18 10:20

Wenn es bereits (sauber) installiert ist, lässt man es so lange wie irgend möglich in Frieden. Je weniger man rumbastelt, umso länger hat man es.




Zurück zu „Poolbillard“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste