LigabetriebRegionalliga/Ost - Die Eagles weiter mit weißer Weste

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3543
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 366
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Cuechanger Natural II, Trip-Buddy by Cuechanger
Leder: Kamui black soft
Breaker: Cuechanger Concept Break/Jump
Jumper: Cuechanger Concept Jump, MAX Jump
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Regionalliga/Ost - Die Eagles weiter mit weißer Weste

Beitragvon TomDamm » 19.12.16 13:12

Ein Spiel vor Ende der Hinrunde, konnten die „Eagles“ ihre Siegesserie in der Regionalliga (3. Bundesliga), in beeindruckender Manier fortsetzen.

Beim Tabellenletzen, dem BC Joes Dresden, traten die Geraer Pool-Cracks, in der Besetzung Christian Fröhlich, Ernst Schmidt (frisch gebackener Leipzig-Masters-Champ), Alexander Usbeck, sowie Trainer und Spielführer Tom Damm an…

Im 14/1 traf Tom auf Maik Schlegel. Bereits in der 4. Aufnahme, nach Serien von 42/44, führte Tom mit 104:17, ehe ein zwei Unaufmerksamkeiten und ein kleines Savebattle, für weitere 6 Aufnahmen sorgten. Letztlich aber ein völlig ungefährdeter 125:32 Erfolg für Tom.
Ernst Schmidt musste gegen Marcel Müller den ersten Satz im 8-Ball abgeben. Nach eigener Aussage war er noch nicht so ganz da… Ab Satz zwei, war er dann allerdings voll da. Satz 2 und 3 gingen zu Null an den 31-jährigen Geraer, der bisher noch ohne Niederlage in der Regionalliga steht.
Youngster Christian „Schlumpf“ Fröhlich zeigte sich im 9-Ball ebenfalls gut aufgelegt. Den ersten Satz konnte er mit 4:1 für sich entscheiden. In Durchgang zwei musste er allerdings in das Entscheidungsspiel, welches er aber für sich entschied und somit schon den 3. Punkt für die „Eagles“ verbuchte.
Im 10-Ball, zwischen Alex „Usser“ Usbeck und Tommy Prescher, ging es da schon etwas knapper zu. Alex musste in beiden Sätzen in das Entscheidungsspiel, konnte diese dann aber beide zu seinen Gunsten entscheiden, so dass eine 4:0 Halbzeitführung auf dem Papier stand.
Ernst Schmidt konnte in der Rückrunde sein 14/1 gegen Sebastian Danner mit 125:46 sicher gewinnen.
Im 8-Ball lag Tom Damm gegen Maik Schlegel mit 0:2 im Rückstand. Allerdings schaltete der Spielführer der „Eagles“ dann 2-3 Gänge hoch und lies seinem Gegner keine Partie mehr. 4:2 und 4:0 der Endstand.
Ebenfalls ziemlich gnadenlos agierte Alex Usbeck gegen Tommy Prescher im 9-Ball. 4:0 und 4:1 lautete das deutliche Ergebnis.
Christian Fröhlich konnte bereits Durchgang 1, im 10-Ball gegen Marcel Müller mit 4:1 gewinnen, um Durchgang zwei in einer Aufnahme zu beenden. 4 An-Aus in Folge, zum 4:1 und 4:0 Erfolg.
Am Ende also ein 8:0 des Tabellenführers gegen das Schlusslicht der Liga.

Von Dresden aus ging es nach Hause, um am Sonntagmorgen nach Leipzig, zum Tabellenzweiten PPC Joker Leipzig. Die hatten am Vortag sicher, mit 6:2 gegen Merkers gewonnen, obwohl sie auf einen Ihrer Stammspieler verzichten mussten. Paul Müller konnte leider nicht antreten, er kuriert im Moment eine Lungenentzündung im Krankenhaus aus. Gute Besserung Paul.

Für Paul kam Jan Müller ins Team der Leipziger und musste gleich im 14/1 gegen Tom ran. In einem nicht sehr hochklassigen Spiel, in dem Tom schon mit rund 60 Punkten in Führung lag, konnte sich Jan noch einmal heran kämpfen, zum zwischenzeitlichen 92:80 für Tom, der dann allerdings zwei Aufnahmen später den ersten Punkt für Gera, mit 125;86 erspielen konnte.
Ernst Schmidt spielte gegen Alexander Kühn ein nahezu fehlerfreies Match im 8-Ball. Mit 4:0 und 4:0 fertigte er den hoch geschätzten Alexander Kühn in kürzester Zeit ab.
Im 10-Ball konnte sich Alex Usbeck gegen Patrick Gautzsch ebenfalls mit deutlich in 2 Sätzen, mit 4:2 und 4:2 durchsetzen und es kam das Gefühl auf, dass Joker heute keine große Gegenwehr liefern könnte.
Im 9-Ball zwischen Yves Balig und Christian Fröhlich, kam nach dem 4:0 durch Christian im ersten Satz, zwar noch einmal etwas Spannung auf, weil der Leipziger Durchgang zwei mit 4:1 für sich entscheiden konnte. Im Entscheidungssatz hatte allerdings der Neuzugang der „Eagles“ wieder die Nase vorne und konnte mit 4:2 die 4:0 Führung der Geraer perfekt machen.
Mit etwas ungläubigen Gesichtern auf der Seite der „Eagles“, ob der geringen Gegenwehr von Joker, ging es in die Rückrunde…
Ernst Schmidt behielt auch im 14/1 gegen Balig seine weiße Weste in der Liga. Mit 125:53, in nur 8 Aufnahmen und einer Höchstserie von 54 Punkten, zeigte er seine Spielstärke.
Patrick Gautzsch geriet im 8-Ball, nach anfänglichen Breakproblemen von Tom, die der Leipziger allerdings nicht nutzen konnte, komplett unter die Räder. 4:1 und 4:0 hieß es am Ende und Tom agierte fast Fehlerlos…
Ebenfalls in 2 Sätzen, mit 4:1 und 4:3, konnte sich Alex Usbeck gegen Namensvetter Kühn durchsetzen.
Christian Fröhlich setzte mit seinem 4:2 und 4:3 Erfolg im 10-Ball, gegen Jan Müller, den Schlusspunkt und diesem einseitigen Kräftemessen.
Mit 8:0 konnte auch der direkte Verfolger geschlagen werden und der Tabellenvorsprung auf den Zweiten (Adler Berlin), ist auf 6 Punkte angestiegen.

Fazit vom Spielführer:
„Mit zwei 8:0 Siegen haben wir natürlich nicht gerechnet“, so Tom Damm nach dem Spiel. „Joker haben wir aber schon als ernsthaften Konkurrenten um den Aufstieg auf dem Zettel. Allerdings war der Ausfall von Paul für Joker nicht zu kompensieren“, so der Trainer der „Eagles“ weiter,
„Außerdem spielen wir alle momentan auf einem recht hohen Level und funktionieren im Team wirklich gut, was natürlich obendrein wirklich Spaß macht. Jetzt hoffen wir, dass wir diese Form beibehalten, dann steht dem Unternehmen „Wiederaufstieg“ wohl kaum etwas im Wege. Zumal uns ja mit Björn Hartlage ein weiterer hochkarätiger Spieler zur Verfügung steht, der momentan aber lieber in Brasilien seinen Urlaub verbringt, während wir hier arbeiten und die Punkte einfahren“ – lacht J
Der nächste Spieltag findet im Januar, zwischen Merkers und Gera statt. Am 21. Treten die „Eagles“ in Merkers an und am 22. Ist Merkers, zum ersten Spiel der Rückrunde, zu Gast in Gera…


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Zurück zu „Ligabetrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast