LigabetriebPoolbillard 2. Bundesliga-Süd – Spieltag 5 und 6 aus Sicht von Gera...

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3526
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 358
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Cuechanger Natural II, Trip-Buddy by Cuechanger
Leder: Kamui black soft
Breaker: Cuechanger Concept Break/Jump
Jumper: Cuechanger Concept Jump, MAX Jump
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Poolbillard 2. Bundesliga-Süd – Spieltag 5 und 6 aus Sicht von Gera...

Beitragvon TomDamm » 07.12.15 09:43

Am Samstag trafen die „Eagles“ auf den Vorjahressieger der 2. Bundesliga-Süd, Fortuna Straubing. Die konnten im letzten Jahr nicht aufsteigen, da die erste Mannschaft von Straubing schon 1. Liga spielt.
Ein kleines Luxusproblem halt… ;-)

Den 5. Und 6. Spieltag traten sie allerdings mit Ersatz an, da Nick van den Berg wegen dem anstehenden Mosconi-Cup in Las Vegas weilt…

Aber auch die Geraer mussten gegen Straubing auf Ihren besten bisher Akteur verzichten. Björn Hartlage hatte Vorlesung in Berlin und für Ihn kam Marcel Eckardt zu seinem 2.-Liga Debut…

gera-straubing.jpg


Im 14/1 trafen Tom Damm und Markus Buck aufeinander. Eine solide Leistung des Geraer Spielführers reichte aus um den recht unsicher agierenden Markus mit 125:50, in 15 Aufnahmen zu bezwingen.

Ernst Schmidt traf auf „Ersatzmann“ Florian Schwaiger im 8-Ball. Den ersten Satz konnte Ernst mit 4:2 für sich entscheiden, der zweite Durchgang ging im Entscheidungsspiel knapp an den Straubinger.
In Durchgang drei unterliefen dem Straubinger dann keine Fehler mehr. Ein zwei „Wackler von Ernst reichten aus und der gut aufspielende Florian holten den Punkt für die Gäste.

Marcel Eckardt wurde im 9-Ball vom italienischen Nationalspieler Toni Benvenuto überrollt. Nach eigener Aussage „gar keine Chance“ Ergebnis 0:4 und 0:4…

Im 10-Ball hatte es Alexander Usbeck mit dem ehemaligen Maintour-Snookerspieler Patrick Einsle zu tun. „Usser“ konnte Durchgang eins mit 4:3 gewinnen, musste dann aber mit 1:4 und 0:4 in den Sätzen, eine deutliche Niederlage einstecken.

1:3 Rückstand also zur Pause…

Gewohnte Aufstellung zur Rückrunde, in der Ernst Schmidt im 14/1 auf Patrick Einsle traf. Ernst konnte sich mit zwei kleinen Serien schnell absetzen und letztlich die Partie mit 125:80 für sich entscheiden.

Marcel Eckardt traf nun im 8-Ball auf Markus Buck. Gegen den erfahrenen Buck war nicht viel zu holen. Erfreulich trotzdem die beiden Spielgewinne durch Marcel. Endergebnis 0:4 und 2:4
Somit hatte Straubing einen Punkt schon sicher.

Im 10-Ball zwischen Tom Damm und Toni Benvenuto entwickelte sich eine klasse Partie. Nahezu Fehlerfrei spielte Tom Damm bis zum 4:0 und 2:0 im zweiten Satz. Aus eine Sicherheit heraus konnte Toni einen Jump lochen,
um von da an ebenfalls keine Fehler mehr zu machen. Mit einem super kontrollierten Break und perfektem Spiel holte er sich Durchgang zwei mit 4:3 und den entscheidenden Satz mit 4:0.
Die Partie von Alexander Usbeck gegen Florian Schwaiger war zu diesem Zeitpunkt, nach 4:3 Satzgewinn von Usser und 4:1 im zweiten Satz durch Florian, bei 1:2 im dritten Satz angekommen, als der Sieg für Straubing schon feststand.
Florian konnte auch den dritten Durchgang für sich entscheiden und letztlich die 2:6 Niederlage für die Gera.

Am Sonntag kam es somit zum Kellerduell der 2. Bundesliga Süd. Gera, als Vorletzter gegen Schlusslicht Martinsried. Die Münchner hatten am Vortag gegen Siegtal ein Unentschieden erreicht.

„Wenn wir noch eine Chance auf den Klassenerhalt haben wollen, dann muss jetzt und heute ein 3er her“, so die Aussage von Spielführer und Trainer der Mannschaft Tom Damm. „Hoffen auf eine bessere Rückrunde ist gut, aber wenn der Vorsprung zu groß wird,
können wir da irgendwann nicht mehr aufschließen. Also geht’s heute um die berühmte Wurscht, so Damm weiter. Klare Ansage also.

Im 14/1 traf Tom auf Charles Losh. Tom konnte sich mit einer 43 Serie ein wenig absetzen aber Losh schloss schnell wieder auf. Nach 7 Aufnahmen führte Tom 95:56, kam dann aber etwas aus dem Tritt. 2-3 schlechte Kontakt auf beiden Seiten, sorgten nicht grad für Sicherheit in Ihrem Spiel… Nach 17 Aufnahmen stand es dann 107:106, mit einer Fülle von Chancen auf beiden Seiten. Beim Spielstand von 116:116 in Aufnahme 22, konnte Tom Damm, nach einem erneuten Fehler im offenen Tisch von Losh, die restlichen 9 Bälle zum Sieg versenken…

Björn Hartlage, Gott sei Dank wieder dabei, konnte sich im 9-Ball sicher gegen Atila Yilmaz durchsetzen. Im ersten Satz hatte Atila eine gute Chance zum Satzgewinn, bei Ball in Hand und noch 4 Kugeln auf dem Tisch, nicht nutzen können.
Letztlich 4:3 und 4:2 für „Speedy“

Alex Usbeck hatte mit Thomas Gollowitsch den vermeintlich schwersten Brocken erwischt. Im 10-Ball spielte „Usser“ aber, wie so oft gegen die Favoriten, gut auf und Thomas baute den einen oder anderen Fehler ein. So hieß es am Ende 4:2 und 4:1 für Alex.

3:0 Führung also und mit Ernst Schmidt ein Punktegarant der Geraer noch am Tisch. Aber Benedikt Hort erweis sich als starker Gegner. Der erste Durchgang ging mit 4:1 an Hort. Durchgang 2 ebenso deutlich, mit 4:1 an Schmidt. Im Entscheidungssatz machte Hort aber weniger Fehler und konnte auch diesen mit 4:2 für sich entscheiden.

Erstmalig in dieser Saison gingen die „Eagles“ also mit einer 3:1 Führung in die Rückrunde… Jetzt musste es doch klappen…

Die schnellste Partie lieferte „Old Bag“ Tom Damm in der Rückrunde. Als wolle er sein Team vorwärtstreiben, spielte er gegen Altila Yimaz im 10-Ball auf. Mit 4:1 und 4:0 ließ er dem Münchner keine Chance.
Das Unentschieden war also schon gesichert.

Für die Entscheidung zum Sieg, sorgte dann Björn Hartlage, der Thomas Gollowitsch ebenfalls in zwei Sätzen, mit 4:0 und 4:2 im 8-Ball schlagen konnte. Die Erleichterung bei Spielern und Zuschauern war riesig…

Alex Usbeck musste gegen Charles Losh eine 3-Satz Niederlage mit 4:2; 1:4 und 1:4 hinnehmen.

Ernst Schmidt konnte gegen Benedikt Hort im 14/1 gleich in der ersten Aufnahme ein 70er Serie erzielen. 3 Aufnahmen später stand es 71:70 und Hort lies nicht locker. Nach 8 Aufnahmen der 125:106 Sieg für den Martinrieder.

Die Freude über den Gesamtsieg überwog aber die beiden Spielverluste am Ende…

Fazit: „Wir können also noch gewinnen – was erst mal nicht unwichtig zu wissen ist“ so Tom Damm nach dem Spiel. „Die Liga ist jetzt schon in zwei Klassen eingeteilt und 4 Mannschaften kämpfen gegen den Abstieg. Momentan sind wir drittletzter, also auf dem Relegationsplatz, haben jetzt aber den Wechselspieltag den BC Siegtal, die unmittelbar vor uns, aber mit 3 Punkten Vorsprung in der Tabelle stehen. Also wieder zwei ganz wichtige Spiele“. „Bisher haben wir einiges an Chancen und möglichen Punkten, auch gegen die Top-Mannschaften liegen gelassen, das gibt Hoffnung es in der Rückrunde besser zu machen. Aber wichtig sind die Punkte gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn“

Am 16. Und 17. Januar treffen die Eagles dann zuerst Samstag auswärts und dann am Sonntag, ab 13 Uhr im Heimspiel auf den BC Siegtal.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern und Helfern, sowie beim Renault Autohaus Walter, dem Ingenieurbüro Lutz Köhler, sowie der Billardschule Tom Damm für die Unterstützung.

Tabelle: http://portal.billardarea.de/cms_leagues/plan/3841/5309
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Benutzeravatar
Jens
Redakteur
Beiträge: 2018
Registriert: 25.08.04 00:00
Reputation: 29
Wohnort: Monheim am Rhein (NRW)

Poolbillard 2. Bundesliga-Süd – Spieltag 5 und 6 aus Sicht von Gera...

Beitragvon Jens » 07.12.15 17:52

Hallo Tom,

vielen Dank für den tollen Bericht vom Spieltag. Gerne mehr davon. :zwi:

Bis bald mal wieder,
Jens



Benutzeravatar
TheBankerman
Regelwerk Moderator
Beiträge: 4131
Registriert: 08.04.07 00:00
Reputation: 271
Name: Bernd Otto
Spielqueue: BCC Masterpiece 2014
Leder: Kamui Black S
Breaker: Cuechanger Concept Breaker - African Blackwood-Leopardwood
Jumper: Cuechanger Concept Jumper - African Blackwood-Leopardwood - coming soon: made by Hajot
Wohnort: irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Poolbillard 2. Bundesliga-Süd – Spieltag 5 und 6 aus Sicht von Gera...

Beitragvon TheBankerman » 08.12.15 13:58

Mal wieder ein schöner Bericht


Groetjes vom Bankerman


Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert AUFRECHT darunter durch

Benutzeravatar
Hoddel
Turnierspieler
Turnierspieler
Beiträge: 469
Registriert: 15.05.09 00:00
Reputation: 33
Spielqueue: Jk Queue
Breaker: Euro West
Jumper: Predator Air Jump
Wohnort: Hamburg

Poolbillard 2. Bundesliga-Süd – Spieltag 5 und 6 aus Sicht von Gera...

Beitragvon Hoddel » 11.12.15 15:30

Ein sehr gelungener Bericht , Danke




Zurück zu „Ligabetrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast