LigabetriebAuftakt 3. Bundesliga Süd - Bericht aus Gera

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
TomDamm
PROFITRAINER
Beiträge: 3482
Registriert: 29.08.04 00:00
Reputation: 312
Facebook Benutzername: BillardschuleTomDamm
Name: Thomas Damm
Spielqueue: Cuechanger Natural II, Trip-Buddy by Cuechanger
Leder: Kamui black soft
Breaker: Cuechanger Concept Break/Jump
Jumper: Cuechanger Concept Jump, MAX Jump
Wohnort: Gera/Thüringen
Kontaktdaten:

Auftakt 3. Bundesliga Süd - Bericht aus Gera

Beitragvon TomDamm » 20.09.10 22:01

Bild
Die erste Mannschaft des 1. PBC Gera startet mit 2 Siegen in die neue Saison

Die "Eagles" müssen in diesem Jahr weit fliegen... Die 3. Bundesliga, eingeteilt in 4 Bereiche, wartet in diesem Jahr mit ca. 4.400 Fahrkilometern in der Staffel Süd-Ost auf die Truppe aus Gera.





Hier möchten wir dem Renault Autohaus Walter schon im Vorfeld für die Unterstützung mit Fahrzeugen danken. Ohne diese Hilfe wäre der Aufwand für unseren Verein nicht zu bewältigen.




Der Heimspiel-Start am Wochenende war erfolgversprechend.


Am Samstag traten die Sportler um Thomas Damm gegen die Absteiger aus der 2. Bundesliga vom Vorjahr, den SBSC Denkendorf an. Keine leichte Aufgabe also...


Die Gera starteten sehr gut und Ernst Schmidt konnte sich als erster mit einem 8:2 Erfolg im 10-Ball gegen den Routinier Ivan Hodzic durchsetzen. Thomas Damm legte im 14/1 mit einem 125:85 Erfolg gegen Thilo Muss nach. Michael Götz erwischte keinen guten Start und lag schnell mit 1:5 im 9-Ball gegen Stefan Stoll hinten. Er kam zwar nochmal etwas auf, musste sich jedoch am Ende mit 5:9 geschlagen geben.


Den ersten Krimi lieferten sich Alexander Usbeck und Geronimo Weißenberger im 8-Ball. Letztlich konnte sich Alex hauchdünn mit 7:6 durchsetzen und die 3:1 Halbzeitführung perfekt machen.


In der Rückrunde wurde aber schnell klar, dass die Führung auch schnell wieder kippen könnte. Die Denkendorfer hielten gut dagegen. Im 14/1 lag Ernst Schmidt zwar nach einer 42er Serie in Aufnahme 3 mit 54:17 in Front, doch auch Stefan Stoll legte eine 34er Serie nach und konnte auf 51:54 verkürzen. Ernst ließ sich davon aber nicht beirren und lies eine 25er, sowie eine 38er Serie folgen und beendetet die Partie bereits in der 7. Aufnahme mit 125:57 zu seinen Gunsten.


Den zweiten benötigten Punkt zum Sieg konnte Thomas Damm, mit einem 8:4 Erfolg im 10-Ball über Thilo Muff sichern. Michael Götz im 8-Ball und Alexander Usbeck im 9-Ball, unterlagen jeweils denkbar knapp mit 6:7 und 8:9. Man hätte also mit ein wenig Glück auch deutlich höher gewinnen können. So blieb es beim letztlich aber hochverdienten 5:3.


Am Sonntag kam der Gegner, der BC Sindelfingen, hochmotiviert vom Spieltag aus Leipzig ins Geraer Spiellokal. Mit 7:1 hatten sie am Vortag den Pool2000 Leipzig geschlagen.


Thomas Damm startete wieder in seiner Lieblingsdisziplin 14/1 gegen Florian Merz. Schnell wurde aber auch den Zuschauern bewusst, dass Thomas völlig von der Rolle war. Viele viele Schussfehler brachten den erfahrenen Spieler aus dem Konzept. Florian spielte selbst auch nicht fehlerfrei, doch Thomas fand kein Mittel um dagegen zu halten. Mit 97:125 in 21 Aufnahmen ging der Punkt etwas unerwartet an Sindelfingen.


Besser machten es die Mannschaftskollegen. Alexander Usbeck lies beim 7:3 gegen Atha Psimenidis im 8-Ball nicht viel anbrennen und auch Michael Götz zeigte beim 9:6 im 9-Ball gegen Stefan Künzl gutes Billard. Ernst Schmidt zeigte ebenfall wieder eine sehr ansprechende Leistung und konnte Alexander Garmatz mit 8:4 im 10-Ball deutlich in die Schranken weisen.


Die Rückrunde startete mit einem Sieg des wieder erstarkten Kaptains. Mit 8:4 setzte er sich nach leichten Startschwierigkeiten letztlich doch sicher gegen Florian Merz im 10-Ball durch. Dieser Sieg sollte sich als sehr wichtig erweisen, denn Michael Götz verlor 3:7 im 8-Ball gegen Künzl, als auch Alex Usbeck verlor gegen Atha Psimensidis im 9-Ball mit 6:9.


Ernst Schmidt benötigte zwar die längste Spielzeit der Rückrunde, dafür konnte er aber den entscheidenden Punkt zum Sieg für Gera einfahren. Mit 125:85 in 10 Aufnahmen, lies der Geraer Top-Spieler nichts anbrennen und er behielt die "weiße Weste" des Spieltages.


"Auf zwei Siege hatten wir natürlich gehofft, aber erwartet hatten wir es sicherlich nicht" so Thomas Damm nach dem Spieltag. "Die Süd-Ost Liga ist nicht schlechter als die Liga im letzten Jahr, zumal die Dichte an guten Billardspielern im Süden doch um einiges höher ist als hier in unserer Region". "Aber auch unser Team ist durchaus noch steigerungsfähig und wir wollen ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden", so der Geraer Spielführer und Trainer weiter. "Am nächsten Spieltag (9./10. Oktober) müssen wir in Pfeffenhausen und beim sehr hoch einzuschätzenden Billardclub aus Stuttgart antreten, da wird sich zeigen wo wir in diesem Jahr stehen".


Hier der Link zur Tabelle: http://portal.billardarea.de/cms_leagues/plan/780/1241


Thomas Damm
1. PBC Gera


Ein GEWINNER ist Derjenige, der am Ende des Tages behaupten kann, ALLES für den Erfolg getan zu haben... Dann tut auch eine Niederlage weniger weh...

Billardsportpromotion No1 - Tom Damm
B-Lizenztrainer - Tablefitter - Onlineshop

Zurück zu „Ligabetrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast