TurniereDüsseldorf Classics: Ein neues System bewährt sich

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
SaschaK
Ausschießer
Ausschießer
Beiträge: 1256
Registriert: 30.04.07 00:00
Reputation: 34
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Düsseldorf Classics: Ein neues System bewährt sich

Beitragvon SaschaK » 16.02.17 16:45

Bild

Auch im Februar setzte sich der Run auf die Düsseldorf Classics fort. Zum dritten Mal waren es 42 Spieler, die um den Turniersieg spielten.

Für das Turnier bedeutete es, dass erstmals 4x in Folge mehr als 40 Spieler erschienen. Darunter waren viele Gesichter, die man bei den Düsseldorf Classics bisher noch nicht gesehen hatte.

Darunter waren reichlich aktuelle und ehemalige Bundesligaspieler: Klaudio Kerec (BC Oberhausen), Tobias Bongers (BSC Shooters Mettmann), Florian Scholl (BC Alsdorf), Stefan Nölle (PBC Schwerte), Fabian Breuer (1. PBC St. Augustin) und Mohammad Al-Asfar (PBC Schwerte).

Also ein starkes Feld, wie seit längerem nicht mehr. Und das, obwohl das Turnier auch sonst nicht gerade unter Mangel an Topspielern leidet. Erstmals wurde aufgrund der Teilnehmerzahl bereits ab dem Achtelfinale im EKO weitergespielt. Die Regelung greift ab 40 Teilnehmer und soll zur Verkürzung des Turniers dienen.

In der Hauptrunde sorgte einer der Neulinge gleich für ein unerwartetes Ergebnis. Heiko Zöllner (PBC Nord-Eifel) gewann mit 4-1 gegen Florian Scholl (BC Alsdorf). Auch Nico Seidler (BC Colours Düsseldorf) kassierte schnell eine Niederlage. Er unterlag Oberligaspieler Marcus Noga (SE Schwarze Acht Gevelsberg) mit 1-4.

Über die Gewinnerseite erreichten Christian Cüster (BC Mantinell Erkelenz), Stefan Nölle, Marcus Noga, Tobias Bongers, Sina Yüksel (BC Alsdorf) und Sven Sommer (BC Oberhausen) ohne größere Mühe das Achtelfinale.

Klaudio Kerec tat sich in seinem zweiten Match dagegen schwer. Immerhin musste er gegen Mohammad Al-Asfar antreten. Doch der langjährige Bundesligaspieler setzte sich doch noch mit 4-3 durch.

Dagegen blieb mit Fabian Breuer ein weiterer hoch eingeschätzter Spieler auf der Strecke, bzw. musste nun über die Verliererseite die Endrunde erreichen. Er war Regionalligaspieler Sascha Hünerbein (PBC Phönix Düren) mit 1-4 unterlegen).

Gegen Christoph Cüppers (BC Colours Düsseldorf) ließ Fabian sich aber nicht mehr beirren und gewann glatt mit 4-0. Florian Scholl und Nico Seidler gelang ebenfalls die Qualifikation für die letzten 16 über den Umweg der Verliererseite.

Dagegen war es dem Bezwinger von Florian Scholl, Heiko Zöllner, nicht vergönnt ins Achtelfinale vorzudringen. Er unterlag Niklas Weyers (BG Dormagen-Delrath) mit 0-4.

Ebenso erging es Mohammad. Der Zweitligaspieler aus Schwerte hatte gegen Tim Guber (BC Colours Düsseldorf) mit 1-4 das Nachsehen.

Mit Marcus Spottke erreichte noch ein weiterer Spieler des BC Colours die Endrunde. Der Kreisligaspieler behauptete sich gegen Verbandsligaspieler Titus Beermann (1. PBSC Wesel). Eine ähnliche Überraschung gelang einem weiteren Kreisligaspieler. Patrick Schmale (SE Schwarze Acht Gevelsberg) gewann gegen Mesut Akiska (vereinslos) und stand ebenfalls in der K.o.-Runde.

Das Feld der letzten 16 komplettierte Alexander Lück (BC Alsdorf) durch einen 4-3 Erfolg über Holger Herbertz (vereinslos).

Im Achtelfinale gab es dann zwei besonders interessante Auseinandersetzungen. Zum ersten Stefan Nölle gegen Nico Seidler. Und zum zweiten, die Paarung Klaudio Kerec gegen Florian Scholl. Nico behauptete sich gegen den Bundesligaspieler mit 5-2 und Klaudio brachte Florian die zweite Niederlage des Tages bei. Damit war das Turnier für zwei der großen Mitfavoriten recht früh beendet.

Doch die beiden befanden sich in guter Gesellschaft. Auch für Tobias Bongers war das Turnier mit dem Achtelfinale beendet. Er unterlag Tim Guber mit 2-5.

Für Sascha Hünerbein war das Turnier ebenfalls vorbei. ER unterlag Alexander Lück in einer abwechslungsreichen Partie mit 4-5. Christian Cüster wurde seiner Favoritenrolle gegen Niklas Weyers gerecht. Er gewann mit 5-3.
Für die beiden Kreisligaspieler war im Achtelfinale allerdings Endstation. Simon Schmale unterlag Marcus Noga und Markus Spottke verlor gegen den Alsdorfer Sina Yüksel.

Fabian Breuer konnte sich in einem spannenden Match gegen Sven Sommer durchsetzen und stand ebenfalls unter den letzten Acht.

Dort hatte der Bundesligaspieler gegen Sina leichteres Spiel und gewann sicher mit 5-2. Einen klaren Erfolg fuhr auch Klaudio ein. Mit 5-0 wies er Tim in die Schranken.

Die beiden weiteren Spiele waren wesentlich ausgeglichener. Chris gewann erst im Hill-Hill gegen Alex und Nico benötigte ebenfalls 9 Spiele, um sich gegen Marcus Noga zu behaupten.

Die Halbfinalpartien gingen dagegen zügig über die Bühne. Fabian spielte Klaudio mit 6-0 an die Wand. Eine absolute Seltenheit, dass Klaudio einen White Wash kassiert.

Chris konnte sich schnell von Nico absetzen, doch vor einigen Wochen hatte ihm das nicht gereicht und er gab den erspielten Vorsprung noch ab. Dieses Mal jedoch hielt er bis zum Schluss durch und gewann den Satz mit 6-1.

Im Finale teilten sich Fabian und Chris den Sieg, das Preisgeld und die Punkte fürs Ranking der German Tour. Bereits um kurz nach 3 Uhr Morgens, konnte das Turnier beendet werden. Damit hat die Einführung des EKO ab dem Achtelfinale seinen Zweck erfüllt und sich bewährt.

Ein Dankeschön geht wie immer an die zahlreichen Teilnehmer und an die Helfer hinter der Theke sowie die Turnierleitung.
Das nächste Turnier findet am 24. Februar statt. Beginn ist um 19:30 Uhr, einspielen ab 18:30 Uhr. Wir freuen uns wieder über rege Teilnahme. Am folgenden Wochenende wird übrigens das Karnevalsturnier des BC Colours ausgetragen.

Den Spielplan sowie Bilder findet ihr auf http://www.bccolours.de. Weitere Berichte auf unserer Homepage:
Verbandsmeisterschaft der Herren: Marcel Nottebaum siegt 9-Ball
Verbandsmeisterschaft der Senioren: Colours trumpfen im 9- und 10-Ball auf
Kreisligacup: Zweimal Platz 5
Ein echtes Spitzenspiel
Colours fahren zum Topspiel nach Köln
9-Ball der Ladies: Wienke Thamsen und Astrid Niermann auf dem Treppchen
Verbandsmeisterschaft 14.1e der Herren beim BC Colours Düsseldorf
Verbandsmeisterschaft 14.1e der Senioren beim BSV Wuppertal



Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste