TurniereDüsseldorf Classics: Großer Andrang zum Jahresabschluss

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
SaschaK
Ausschießer
Ausschießer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.04.07 00:00
Reputation: 34
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Düsseldorf Classics: Großer Andrang zum Jahresabschluss

Beitragvon SaschaK » 31.12.16 13:13

Bild

Einen Tag vor dem Jahreswechsel herrschte bei den Düsseldorf Classics noch einmal großer Andrang. Mit 49 Teilnehmern konnte der zweitbeste Besuch des Jahres 2017 verzeichnet werden.

Das lag u.a. daran, dass viele Neulinge den Weg zu den Colours fanden und neben den bekannten "Serientätern" auch reichlich Spieler vor Ort waren, die man sonst nicht allzu häufig bei den Classics antrifft.

Auch die Qualität des Feldes litt nicht unter der Anzahl. Der Favoritenkreis erstreckte sich auf annähernd 10 Spieler, unter denen sich auch 3 des Gastgebers befanden.

In Abwesenheit von Klaudio Kerec (BC Oberhausen), der es sich nicht nehmen ließ mit seine Lebensgefährtin später noch auf einen Sprung reinzuschauen, war Tobias Bongers (BSC Münster) der Favorit auf den Sieg. Doch wie erwähnt gab es genügend Spieler, die in daran hindern wollten und es auch drauf haben, das zu schaffen: Fabian Breuer (1. PBC St. Augustin), Sascha Rath (PBC Joker Kamp-Lintfort), Mohammad Al-Asfar (1. PBC Schwerte), Christian Cüster (BC Mantinell Erkelenz), Simon Blümel (BSC Münster) sowie das Trio des BCC Marcel Nottebaum, Nico Seidler und Ilya Bertsun.

Und gleich 6 der oben genannten schaffte es dann auch bis in die Endrunde. Bereits nach 3 Partien musste überraschend Sascha Rath wieder seine Sachen packen. Der glatten Auftaktniederlage gegen Denis Dedic (BSC Shooters Mettmann) folgte ein Sie, ehe er sich gegen Mohammad Al-Asfar seine zweite Klatsche einfing. Irgendwie war es nicht sein Abend.

Für den Durchmarsch ins Viertelfinale waren dieses Mal andere zuständig. Wie z.B. Marcel Nottebaum. Dreimal hieß es 4-0 für den Verbandsligaspieler und gen Ali Al Rifal (vereinslos) setzte er sich mühevoll mit 4-3 durch.

Auch Tobias Bongers gelangte zwar ohne Niederlage in die Endrunde, musste sich auf dem Weg dorthin aber zeitweilig richtig strecken, um nicht auf der linken Seite des Spielplans zu landen. Letzteres war insbesondere gegen Sascha Schlagloth (BC Alsdorf) der Fall, der knapp an der Überraschung vorbeischrammte, weil auch wenige Fehler bereits einer zu viel sein können. So hieß es am Satzende 4-3 Für Tobi.

Mit Siegen gegen u.a. Nico Seidler und Regionalligaspieler Simon Blümel hatte auch Ilya den Weg über die Gewinnerseite in die Finalrunde gefunden, war also der 2. Düsseldorfer, der im Viertelfinale stand.

Der Vierte, dem ohne einen Satzverlust der Einzug ins Viertelfinale gelungen war, war Mesut Akiska (vereinslos). Dabei nutzte er innen ersten Spielen, die nicht ganz unglückliche Auslosung und räumte dann noch Christian Cüster mit 4-2 aus dem Weg. Zum wiederholten Male in kurzer Zeit stand Mesut also in der Endrunde. Zumindest ein Überraschungsgast hatte es also wieder in die K.o.-Runde geschafft, was dem Turnier immer eine besondere Würze verleiht, da nicht nur die Arrivierten in der Endabrechnung weit vorne zu finden sind.

Auf der Verliererseite schlug sich Fabian nach einer Niederlage gegen Sascha Schlagloth durch. Mohammad Al-Asfar und Simon Blümel konnte er in den beiden letzten Matches vor dem Viertelfinale besiegen.

Nico, dem der Sinn eigentlich eher nach Heimfahrt stand, durfte einfach noch nicht gehen. Mit 4 gewonnenen Sätzen auf der Verliererseite vervollständigte er das Trio der Gastgeber im Viertelfinale.

Tim verpasste es dagegen, aus dem Trio noch ein Quartett zu machen. Er unterlag im Spiel um den Einzug in die Endrunde Christian glatt mit 0-4.

Der letzte im Bunde der Viertelfinalisten war Christoph Reck (BC The Boozers). Sascha Schlagloth hatte sein Pulver in den vorangegangenen Partien möglicherweise aufgebraucht und konnte trotz harten Kampfes nicht gegen den Wuppertaler bestehen. Mit 4-3 sicherte sich der in der Kreisklasse spielende Christoph den letzten Viertelfinalplatz.

Im Gegensatz zu vielen anderen Turnieren dieses Jahres gab es auch in der Endrunde spannende Matches zu sehen. Allerdings war es bei den meisten Paarungen erst im Halbfinale soweit. So konnte sich Marcel gegen Fabian mit 5-3 durchsetzen und stand ein weiteres Mal in der Vorschlussrunde. Dort hieß sein nächster Gegner Nico Seidler. Der hatte sein Viertelfinale gegen Mesut mit 5-2 gewonnen.

Eilig hatte es dagegen Tobi. Im D-Zug Tempo schickte er Christoph mit 5-0 auf den Heimweg. Und Chris hatte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten warm geschossen. Gegen seinen früheren Mitspieler Ilya siegte er mit 5-2 und stand damit als vierten Halbfinalist fest.

Ein Spieler aus dem Verbandsligateam des BC Colours würde also auf jeden Fall im Finale zu finden sein. Um die Finalisten zu ermitteln dauerte es eine ganze Weile, denn alle Spieler befanden sich auf Augenhöhe.

Nico konnte sich gegen Marcel in 10 Spielen mit 6-4 behaupten und mit dem gleichen Resultat hielt Tobi Chris in Schach. Damit kam es zu einer Neuauflage des Endspiels vom 18. November. Dort hatte der Regionalligaspieler mit 7-4 gewonnen.

Doch an diesem Abend, hielt Nico besser mit, hatte am Ende den längeren Atem und holte sich durch einen 7-5 Erfolg den Turniersieg. Damit war das Turnier für die Colours ein voller Erfolg: Eine volle Hütte und die Plätze 1, 3 und 5 beim gut besetzten Hausturnier bedeuten in jeder Hinsicht einen guten und erfolgreichen Jahresabschluss.

An alle Teilnehmer des letzten Turniers ein Dankeschön für Ihr Kommen und natürlich einen guten Rutsch ins Jahr 2017. Der BC Colours hofft, auch im neuen Jahr den ein oder anderen wiederzusehen.

Auch den Helfern ein Dankeschön: Gerhard Küßner für die Hackfleisch-Käsesuppe, Marcel und Ilya für die Arbeit hinter der Theke und Jörg Garbe für die Turnierleitung.

Den Bericht zum Turnier mit Bildern und Spielplan findet ihr wie immer auf http://www.bccolours.de. Dort sind auch noch folgende weitere Berichte zu finden:
Colours 7 chancenlos gegen übermächtige The Boozers
Keine Bescherung für Colours-Trio in Mettmann

Das nächste Turnier findet am 13. Januar 2017 ab 19:30 Uhr statt. Im Februar richtet der BC Colours ein Karnevalsturnier mit Beschränkung bis Verbandsliga aus. Plätze sind noch frei. Mehr über die 5. Auflage des Turniers findet ihr hier:
http://bccolours.de/turniere-allgemein/ ... rtem-modus



Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast